1. Home
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish

Grosse Kunst "Aus Hass und Neid". Überlegungen zu Bauarbeiten und zur Ausstattung der Neusohler Pfarrkirche um 1500

Endrödi, Gábor

In: Acta Historiae Artium, 47 (2006), 37–78.

[img]
Preview
PDF, German
Download (5MB) | Terms of use

| Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Große Kunst „aus Hass und Neid“. Überlegungen zu Bauarbeiten und zur Ausstattung der Neusohler Pfarrkirche um 1500 Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Neusohl (Banská Bystrica, Besztercebánya) war um 1500 eine beachtliche Baustelle, die Arbeiten stellten gleichwohl eine Dispersion von kleineren Modernisierungsmaßnahmen dar. Der plastische Bauschmuck - dessen hohe künstlerische Qualität außergewöhlich für die Region ist - trägt zur Hervorhebung der erneuerten Bauteile bei und zugleich harmonisiert die Letzteren mit den älteren Teilen, indem er die Nähte der einzelnen Bauphasen durch schlüssige Kompositionen überspielt. Der Großteil dieser Unternehmungen geht auf die Initiativen von Michael Königsberger zurück, der als Exponent der alten städtischen Führungsschicht nach der Etablierung der Thurzó–Fuggerschen Handelsgesellschaft am Ende des 15. Jahrhunderts aus seinen alten Positionen gedrängt zu werden fühlte. Der vorliegende Aufsatz argumentiert dafür, dass sowohl seine kirchlichen Stiftungen, wie auch die mit diesen verbundenen Kunstaufträge als Antworte auf die so aufgekommenen Herausforderungen aufzufassen sind. Die Stiftungen waren so gestaltet, dass sie die Lage des Stadtrats in seinem Kampf gegen die Thurzó–Fuggersche Handelsgesellschaft um die Autorität über die umliegenden Bergbausiedlungen verbessern konnten. Eines der Mittel, die Bergbausiedlungen unter eigenem Einfluss zu behalten, – und daher einer der Streitpunkte – war die Neusohler Fronleichnamsbruderschaft, die gewisse Züge von Bergbaubruderschaften teilte, aber auch die städtische Kirchenpflegschaft übernahm und von Geschworenen des Stadtrats geleitet wurde. Die Bauarbeiten an der Pfarrkirche können auch zur Legitimierung der städtischen Verwaltung der Bruderschaft beigetragen haben. Die spezifischen Ausdrucksmöglichkeiten der plastischen und heraldischen Ausstattung machten die Kirche andererseits geeignet, eine politische Botschaft anzudeuten, u.zw. eine Botschaft, die der Sicht der alten städtischen Führhungsschicht entsprach.

Translation of abstract (English)

Grand art "from hate and envy": considerations on the building works and furnishings of the Banská Bystrica parish church about 1500 About 1500 the parish church of Banská Bystrica (Besztercebánya, Neusohl) was a site of considerable building works that consisted however in the dispersion of some isolated modernization campaigns. The sculptural decoration - which has a high artistic quality unusual for the region - also accentuated the modernized parts and at the same time it harmonized the older parts with them by disguising the building joints. The most operations can be attributed to the initiatives of Michael Königsberger, an exponent of the old ruling class of the town, who lost ground after the establishment of the Thurzó–Fugger Company in the late 15th century. The present study argues that the ecclesiastical endowments as well as the artistic commissions connected with them wished to give an answer to the challenges arising from this situation. The endowments were shaped to strengthen the position of the town council in its struggle against the Thurzó–Fugger Company for the authority over the miners' settlements of the area. A means of influence over the miners' settlements - and that way a matter of quarrel - was also the Fraternity of Corpus Christi, which administered the goods of the parish church too and was led by officers of the town council. The building works on the church might contribute also to the legitimation of the municipal administration of the fraternity. The specific means of expression of the rich sculptural and heraldic decoration, in turn, made the church appropriate to signify a political testimony: a testimony according to the view of the old ruling class of the town.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 07 May 2007 14:05
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Arts
Controlled Subjects: Neusohl <Banská Bystrica>, Pfarrkirche, Ölberggruppe, Altar, Barbara <Heilige>, Slowakei, Geschichte 1480-1520, Stiftung
Uncontrolled Keywords: Meister der Matzdorfer Königsfiguren , Meister des Pukanzer Hochaltars , Königsberger, Michael , Thurzó-Fuggersche Handelsgesellschaft , Kunst um 1500
Subject (classification): Architecture
Countries/Regions: East Europe