1. Home
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish

Martin Schaffners Doppelbildnis – Katharina Gesslers Porträt, die kleine Schwester der Mona Lisa?

Kremb, Jens

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Download (1MB) | Lizenz: Print on Demand

For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Im Oeuvre des Ulmer Malers Martin Schaffner (1478 – 1546/49) hat sich nach heutigem Kenntnisstand nur ein einziges Doppelbildnis erhalten. Auf Grund der Tatsache, dass die beiden Tafeln getrennt voneinander aufbewahrt werden, erkannte man erst im Jahr 2000 ihre Zusammengehörigkeit, wobei die Identität der Porträtierten bis heute nicht geklärt werden konnte. Anhand eines Vergleichs mit einem Altar von Schaffner ist es nun möglich, den Dargestellten wieder einen Namen zu geben. Dabei zeigte sich, dass das weibliche Bildnis im Vergleich mit der süddeutschen Porträtmalerei als ein weiteres Beispiel für den schon lange vermuteten, aber nicht durch Quellen belegbaren, italienischen Einfluss in Schaffners Werk angesehen werden kann.

Document type: Article
Date: 2015
Version: Secondary publication
Date Deposited: 23 Apr 2015 16:24
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Painting
Controlled Subjects: Schaffner, Martin, Doppelbildnis
Subject (classification): Artists, Architects
Painting
Countries/Regions: Germany, Switzerland, Austria
Italy