1. Home
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish

Das Unnennbare des Lichtes : über zwei Gemälde von Caravaggio und Velázquez

Véry, Dalma

[img]
Preview
PDF, English
Download (771kB) | Lizenz: Rights reserved - Free Access

For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Das Leuchtlicht in der Malerei kann als "natürlich", "künstlich", oder auch "sakral" dargestellt werden. Wenn es aber um das "indifferente" Leuchtlicht geht, wird die Bilderscheinung des Lichtes "unnennbar". Diese "Unnennbarkeit" stammt von der eigentümlichen Gestaltungsweise dieser Leuchtlichtart, welche die Bildfläche erlaubt, auf sich selbst zurückzuweisen. Es wird anhand zweier Gemälde von Caravaggio und Velázquez gezeigt wie die "Unnennbarkeit" sich im Bild erschließt, und was sie bedeutet hinsichtlich der Bildstruktur selbst.

Document type: Article
Date: 2020
Version: Primary publication
Date Deposited: 20 Nov 2020 14:44
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Painting
Controlled Subjects: Caravaggio, Michelangelo Merisi da / Martyrium des heiligen Matthäus, Velázquez, Diego Rodríguez de Silva y / Die Spinnerinnen, Helldunkelmalerei, Licht, Gewebe, Oberfläche
Subject (classification): Iconography
Painting
Countries/Regions: Italy