Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Video

„Die Kunst ist frei – aber was ist Kunst?“ (3. Marsilius-Vorlesung)

3. Marsilius-Vorlesung am Donnerstag, den 2. Juli 2009, 16 Uhr in der Alten Aula der Universität Heidelberg Teil 1: Begrüßung: Prof. Dr. Kurth Roth, Prorektor der Universität Heidelberg Teil 2: Einführung: Prof. Dr. Ute Mager, Fellow am Marsilius-Kolleg Teil 3: Vorlesung "Die Kunst ist frei – aber was ist Kunst?“: Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Grimm, Humboldt-Universität Berlin Auf der Suche nach angemessenen Regeln und Normen sind Rechtswissenschaft und Rechtssprechung immer auch auf die Expertise von Wissenschaftsdisziplinen angewiesen. Ob es um Gentechnik, Bildung oder Umweltschutz geht, stets müssen sie den aktuellen Stand der Forschung auf diesen Gebieten berücksichtigen. Auch das Grundrecht der freien Kunstausübung stellt für Rechtswissenschaft und Rechtsspre­chung eine Herausforderung dar: Einerseits sind sie nicht kompetent, den Schutzgegenstand „Kunst“ zu bestimmen, andererseits trauen sich die zuständigen Disziplinen oft nicht mehr zu, verbindlich zu sagen, was Kunst ist. Dieter Grimm, emeritierter Professor an der Humboldt-Universität Berlin, war von 1984 bis 1990 Direktor des Zentrums für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld und von 2001 bis 2007 Rektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Von 1987 bis 1999 wirkte er als Richter am Bundesverfassungsgericht. Sein umfangreiches rechtswissenschaftliches Werk ist durch vielfältige Ausgriffe auf andere Wissenschaftsgebiete gekennzeichnet. Für sein Wirken in Wissenschaft und Praxis erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Das Marsilius-Kolleg ist ein zentraler Baustein im Zukunftskonzept der Universität Heidelberg. Die Arbeit des Kollegs ist darauf ausgerichtet, ausgewählte Forscherinnen und Forscher aus unterschiedlichen Wissenschaftskulturen zusammenzuführen und damit den forschungsbezogenen Dialog zwischen Geistes-, Rechts- und Sozialwissenschaften einerseits und den Natur- und Lebenswissenschaften andererseits zu fördern. Die Marsilius-Vorlesungen richten sich an die breite Öffentlichkeit.

Metadaten

Institut: Zentrale und Sonstige Einrichtungen > Marsilius Kolleg
DDC-Sachgruppe: 700 Kunst, Musik, Unterhaltung
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 21 Jan. 2010 13:53
URN: urn:nbn:de:bsz:16-opus-103095
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/10309
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up