Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Video

Dem Geruchssinn auf der Spur : Forscher der Universität Heidelberg entdecken neue Facetten des Riechorgans

Das Riechsystem des Menschen besitzt einen speziellen elektrischen Verstärkungsmechanismus, der die Riechzellen der Nase dazu befähigt, auch auf extrem schwache Reize zu reagieren. Wie dieser Mechanismus funktioniert, haben Wissenschaftler der Universität Heidelberg unter Leitung des Physiologen Prof. Dr. Stephan Frings entschlüsselt. Eine entscheidende Rolle spielen dabei Chloridionen, die in den sogenannten Sinneshärchen der Nase gespeichert werden. Sobald Duftstoffe auf die Duftstoffrezeptoren der Sinneshärchen treffen, werden die Chloridionen schlagartig freigesetzt. Dieser Vorgang erzeugt starke elektrische Signale, die die entsprechende Geruchsinformation an das Gehirn weiterleiten.

Metadaten

SWD-Schlagworte: Geruchsorgan, Chloridion, Duftstoff, Geruchssinn, Sinneshaar, Gefühlsreaktion
Freie Schlagworte: Riechsystem , Riechzelle , Duftstoffrezeptoren
Institut: Zentrale und Sonstige Einrichtungen > Centre for Organismal Studies Heidelberg (COS)
DDC-Sachgruppe: 570 Biowissenschaften, Biologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 04 Mai 2011 16:43
Dauer: Dauer: 6 Minuten 25 Sekunden
URN: urn:nbn:de:bsz:16-opus-119301
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/11930
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up