Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Audio

Eine Blaupause unseres Gehirns, kein gewöhnlicher Rechner: der Neurocomputer

Im "Human Brain Project" - einem von der Europäischen Union geförderten Projekt - arbeiten Forscher aus ganz Europa an der Ergründung des menschlichen Gehirns. Um diesem Ziel näher zu kommen, hat Professor Dr. Karlheinz Meier vom Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg zusammen mit seiner Arbeitsgruppe einen besonderen Computer entwickelt, der gänzlich anderes als herkömmliche Computer funktioniert: den Neurocomputer. Anders als gewöhnliche Computer führt er nicht lediglich nach bestimmten Regeln Kommandos hintereinander aus, sondern ist eine Nachbildung, eine Blaupause unseres Gehirns, die auf elektronischen Modellen neuronaler Schaltkreise aufbaut und damit der Gestalt des Nervensystems nachempfunden ist. Mit der Entwicklung des Neurocomputers lässt sich mehr darüber erfahren, wie das menschliche Gehirn funktioniert.

Das Feature zum Thema Neurocomputer stammt aus der Sendereihe "Campus-Report", in der über aktuelle Themen aus Forschung und Wissenschaft der Universitäten Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Freiburg berichtet wird. Zu hören ist "Campus-Report" montags bis freitags jeweils um ca. 19.10h im Programm von Radio Regenbogen. (Empfang in Nordbaden: UKW 102,8. In Mittelbaden: 100,4 und in Südbaden: 101,1)

Metadaten

Institut: Fakultät für Physik und Astronomie > Kirchhoff-Institut für Physik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 17 April 2013
Publikationsdatum: 17 Apr. 2013 16:42
Dauer: 2 Minuten 8 Sekunden (2 MB)
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-148756
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/14875
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up