Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Audio

Neue Energie aus neuen Materialien

Handys, mit denen man „nur" telefonieren kann, sind schon lange out. Heutzutage hat der moderne Mensch ein Smartphone, das meist schon viel mehr „smart" als „phone" ist. Klein und leicht sollen diese Alleskönner sein und bei einem vergleichsweise hohen Energiebedarf auch noch eine möglichst lange Akkulaufzeit haben. Schon lange werden hier Lithium-Ionen-Akkumulatoren eingesetzt. Auf dem Gebiet der Elektromobilität gelten sie als Batterien der Zukunft. Allerdings sind diese Akkus noch nicht ausgereift. Weltweit forschen Wissenschaftler daran, bessere, energieeffizientere Materialien zu entwickeln und die Vorgänge besser zu verstehen. Am Kirchhoff-Institut für Physik an der Universität Heidelberg ist das eines von vielen Anwendungsgebieten, an denen geforscht wird. Dort versucht man vor allem, die Geheimnisse der festen Körper, der sogenannten kondensierten Materie, zu lüften.

Metadaten

Institut: Fakultät für Physik und Astronomie > Kirchhoff-Institut für Physik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 18 Juni 2013
Publikationsdatum: 18 Jun. 2013 07:11
Dauer: 5 Minuten 5 Sekunden
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-150836
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/15083
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up