Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Video

Diagnostik und Therapie der postmenopausalen Osteopathie

Alle 30 Sekunden ereignet sich in Deutschland eine osteoporotische Fraktur eines Wirbelkörpers, eines Schenkelhalses oder des Unterarmes. Über 7 Millionen Frauen und ca. 2 Millionen Männer sind von der Erkrankung betroffen. Ein Drittel unserer Patienten versterben in den ersten 100 Tagen nach einer Schenkelhalsfraktur, ein Drittel bleibt pflegebedürftig und nur ein Drittel erreicht die alte körperliche Fitness. Aufgrund dieser dramatischen Ereignisse hat die WHO die Osteoporose in die Liste der 10 wichtigsten Erkrankungen weltweit aufgenommen. Osteoporose ist aber kein Schicksal, sondern eine behandelbare Erkrankung. In dem Vortrag wird die 3-Säulen-Therapie, bestehend aus Ernährung, Physiotherapie und medikamentöser Therapie vorgestellt und kurze Hinweise auf die besondere chirurgische Therapie gegeben. Praktische Tipps bilden den Abschluss des Vortrages.

Der Referent, Dr. Philipp Drees, ist Klinikdirektor und Chefarzt am Zentrum für Unfallchirurige und Orthopädie des Stiftungsklinikums Mittelrhein in Koblenz.

Metadaten

Institut: Zentrale und Sonstige Einrichtungen > Netzwerk Alternsforschung
DDC-Sachgruppe: 610 Medizin
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 21 Oktober 2013
Publikationsdatum: 21 Okt. 2013 11:14
Dauer: 38 Minuten 39 Sekunden
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-156244
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/15624
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up