Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Video

Wettlauf ums Gehirn? - Das Europäische Human Brain Project (10. Marsilius-Vorlesung)

Am 28. Januar 2013 hat die Europäische Kommission den Startschuss für ein ambitioniertes 10-jähriges multinationales Forschungsprogramm gegeben mit einer für die Neurowissenschaften bisher unbekannten Dimension. Das Human Brain Project hat das Ziel, unser Wissen über das menschliche Gehirn mittels Informationstechnologie zu vereinigen und damit eine neue Grundlage für Neurowissenschaften, Medizin und Computing zu legen. Wenige Wochen später verkündete die Obama-Administration ein amerikanisches Programm, mit Hilfe von Nanotechnologie Aktivität von jedem Neuron im Gehirn zu messen. Inzwischen haben auch andere Nationen “big science” Programme zum Gehirn aufgelegt. Hat ein neuer Wettlauf um das Verständnis des Gehirns begonnen? Warum jetzt und was wird künftig auf uns zukommen? Der Vortrag erläutert den Kontext und stellt das Europäische Human Brain Project in seinen Facetten vor.

Begrüßung: Prof. Dr. Dieter W. Heermann, Prorektor der Universität Heidelberg

Einführung: Prof. Dr. Thomas Rausch, Direktor des Marsilius-Kollegs

Metadaten

SWD-Schlagworte: Hirnforschung, Neurobiologie
Institut: Zentrale und Sonstige Einrichtungen > Marsilius Kolleg
DDC-Sachgruppe: 530 Physik
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 5 Juni 2014
Publikationsdatum: 23 Jun. 2014 11:36
Dauer: Begrüßung: 05:34 min, Einführung: 06:05 min, Vortrag: 01:05 h
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-170745
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/17074
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up