Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Video

Das historische Erbe des Ersten Weltkriegs

Zum Thema „Das historische Erbe des Ersten Weltkriegs“ sprach der Historiker Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld am Montag, 30. Juni 2014, im Studium-Generale-Vortrag der Universität Heidelberg. Der Wissenschaftler vom Historischen Institut der Universität Stuttgart erläutert darin, wie sich der Erste Weltkrieg auf den weiteren Verlauf des 20. Jahrhunderts ausgewirkt hat und weshalb dieser schon von Zeitgenossen als der „Große Krieg“ bezeichnet wurde.

Wie der Referent betont, war der Erste Weltkrieg der erste Massen- und Maschinenkrieg der Moderne. In seinem Vortrag geht Prof. Hirschfeld der Frage nach, was diesen Krieg "groß" werden ließ – die hohen Verluste an Menschenleben, der Einsatz immer neuer Waffen, die Propagandamaßnahmen, eine zunehmend totale Kriegsführung? Zugleich fragt der Historiker nach der Instrumentalisierung des Ersten Weltkriegs in Hitlers Politik und Kriegsführung.

Das Studium Generale ist eine Veranstaltungsreihe der Universität Heidelberg, die sich an alle Mitglieder der Universität und die interessierte Öffentlichkeit wendet. Die Vorträge eines Semesters stehen unter einem gemeinsamen Rahmenthema, das von Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen aus der Sicht ihrer Disziplin behandelt wird.

Metadaten

SWD-Schlagworte: Weltkrieg <1914-1918>, Geschichte
Institut: Zentrale und Sonstige Einrichtungen > Rektorat
DDC-Sachgruppe: 940 Geschichte Europas
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 24 Juli 2014
Publikationsdatum: 24 Jul. 2014 10:35
Dauer: 1 Stunden 6 Minuten
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-171815
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/17181
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up