Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
SUCHE

Audio

Hirnblutung bei Frühchen: Rettung durch Mathematik

Was hat Mathematik mit Medizin zu tun? Ob Sie es glauben, oder nicht: Mathe kann Leben retten. Frühgeborene Babys erleiden oft eine gefährliche Hirnblutung. Ein neues mathematisches Modell soll helfen, das zu verhindern. Wissenschaftler entwickeln mithilfe des Modells eine Software, die frühkindliche Hirnblutungen vorhersagen kann. Das Forschungsprojekt wird von der Heidelberger Klaus Tschira Stiftung unterstützt. Campus-Reporter Nils Birschmann stellt die Idee vor.

Der Beitrag erschien in der Sendereihe "Campus-Report" - einer Beitragsreihe, in der über aktuelle Themen aus Forschung und Wissenschaft der Universitäten Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Freiburg berichtet wird. Zu hören ist "Campus-Report" montags bis freitags jeweils um ca. 19.10h im Programm von Radio Regenbogen. (Empfang in Nordbaden: UKW 102,8. In Mittelbaden: 100,4 und in Südbaden: 101,1)

Metadaten

SWD-Schlagworte: Frühgeborenes, Hirnblutung, Klaus Tschira Stiftung, Mathematisches Modell, Forschung
Institut: Zentrale und Sonstige Einrichtungen > Varia
DDC-Sachgruppe: 510 Mathematik
610 Medizin
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: Februar 2020
Publikationsdatum: 07 Feb. 2020 12:36
Dauer: 2 Minuten 6 Sekunden (1,9 MB)
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-278661
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/27866
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up