Bereichsbild
Kontakt

Universitätsrechenzentrum
Klaus Kirchner
Im Neuenheimer Feld 293
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-4599
Fax +49 6221 54-5581
klaus.kirchner@urz.uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Inhaltsverzeichnisse
Service
Campus-TV

Campus-TV ist das Hochschul- und Forschungsmagazin aus der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar. Die halbstündige Sendung aus der Wissenschaft läuft im Programm RNF-Plus des Rhein-Neckar-Fernsehens. Beiträge aus Heidelberg lassen sich über den Mediaserver der Universität abrufen. [Mehr...]

 
SUCHE

Video

Sprache unter der Lupe

Aktionstag "Sprache unter der Lupe" am 10. Oktober 2007 an der Universität Heidelberg, veranstaltet von den Mitarbeitern des Lehrstuhls für Germanistische Linguistik (Prof. Dr. Ekkehard Felder) im Rahmen des Jahres der Geisteswissenschaften. Das internationale und interdisziplinäre Forschungsnetzwerk "Sprache und Wissen" lud für den 10. Oktober 2007 rund um die Alte Aula der Universität Heidelberg zum Aktionstag "Sprache unter der Lupe" ein. Ab 14 Uhr wurde in der fast vollständig gefüllten Alten Aula interdisziplinär um den Ausdruck "Leben" gerungen. Der Molekularbiologe Konrad Beyreuther (Professor am Zentrum für Molekulare Biologie Heidelberg, Mitentdecker des BSE-Erregers, Staatsrat für Lebenswissenschaften der Landesregierung Baden-Württemberg), der Historiker Edgar Wolfrum (Professor für Zeitgeschichte), der Ökonom Frank H. Witt (Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft, Merkur Internationale Fachhochschule Karlsruhe) und der Theologe Wilfried Härle (Professor für Systematische Theologie, Mitglied der Enquete-Kommission "Ethik und Recht der modernen Medizin" des Deutschen Bundestages) bemühten sich dabei sichtlich, trotz der deutlich unterschiedlichen fachlich inspirierten Ideen vom "Leben" um jeweils ausgleichende Positionen. Dem Moderator Hermann Theißen (Deutschlandfunk) gelang es jedoch mit zugespitzten Fragen immer wieder, die Diskutanten zur Offenlegung der unterschiedlichen Vorstellungen, die in den jeweiligen Fächern an den Ausdruck "Leben" geknüpft sind, zu bewegen. Strategische "semantische Kämpfe" entbrannten vor allem um den angemessen Gebrauch der Bezeichnung "Lebenswissenschaften", die alle Beteiligten für ihr Fach reklamierten.Im Hintergrund analysierten währenddessen die Sprachwissenschaftler Martin Wengeler (Düsseldorf), Stephan Habscheid (Siegen), Ekkehard Felder (Heidelberg) und Wolf-Andreas Liebert (Koblenz-Landau) die Diskussion, wobei je ein Linguist sein Augenmerk auf einen der Diskutanten richtete.

Metadaten

SWD-Schlagworte: Sprache
Institut: Neuphilologische Fakultät > Germanistisches Seminar
DDC-Sachgruppe: 400 Sprachwissenschaft
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 30 Mrz. 2009 07:42
Dauer: 4 Teile, insg. 1 Stunde 59 Minuten 24 Sekunden
URN: urn:nbn:de:bsz:16-opus-93044
URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/9304
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up