SavifaDok - Publikationsplattform für die Südasienwissenschaften

  1. Home |
  2. Search |
  3. Fulltext search |
  4. Browse |
  5. Publish |
  6. Recent Items rss |
  7. Deutsch

20 Jahre Widerstand gegen das Narmada-Projekt in Indien

Dittrich, Christoph

[img] PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Lizenz: Print on Demand

Download (765Kb)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Staudämme galten im postkolonialen Indien als wichtiges Symbol für technischen Fortschritt und die Modernisierung des Landes. Trotz aller unbestrittenen Erfolge blieb der Staudammbau immer aber auch ein kontrovers diskutiertes Thema. Die Auseinandersetzung zwischen Befürwortern und -gegnern nahm an Schärfe zu, als die Weltbank einen Kredit über 450 Mio. US-Dollar für den Bau eines Megastaudammprojekts am Narmada-Fluss zusagte. Die Protestbewegung fand bald die Unterstützung einer Reihe bekannter Persönlichkeiten, was das Narmada-Projekt auch international bekannt machte. "Narmada" wurde zu einem Schlagwort in der Debatte um den zukünftigen Entwicklungsweg Indiens und zu einem Symbol des transnationalen Widerstands gegen das seit den 1960er Jahren geplante Modernisierungsprojekt. Christoph Dittrich zieht Bilanz nach 20 Jahren Protestbewegung.

Document type: Book
Date: 2006
Date Deposited: 13 November 2007
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Sardar-Sarovar-Damm, Staudamm, Widerstand, Geschichte 1980-2000
Uncontrolled Keywords: Indien , Narmadatal , Staudammprojekt , Protest, India , Narmada Valley , Dam , Protest , Resistance
Subject (classification): Politics
Sociology
Geography and Country Studies
Countries/Regions: India
Series: Südasien-Informationen
Volume: 11

Profile | FAQ | Viewer | Partner | Contact | Imprint |