Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Fehlgründungen von Universitäten im Spätmittelalter - Motive und Bedingungen für die Entstehung der mittelalterlichen Universität

ZHANG, Tao

English Title: Unsuccessful attempts of the medieval university foundations - How to found a university in the Late Middle Ages

[img]
Preview
PDF, German (ZHANG_Tao-2010-Dissertation)
Download (2150Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Die vorliegende Arbeit ist eine Studie zur mittelalterlichen Universitätsgeschichte. Als Korporation von Lehrenden oder/und Lernenden tritt die Universität um die Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert in Europa in Erscheinung. Nach der Entstehung der ersten „gewachsenen“ Universitäten Bologna, Paris und Oxford werden weitere ab dem 13. Jahrhundert von verschiedenen Gründern, Päpsten, Kaisern, Königen, Fürsten, Bischöfen und Städten errichtet. Jedoch wird nicht jeder Gründungsversuch erfolgreich abgeschlossen. Viele Vorhaben bleiben lediglich in Planung. So bildet die gescheiterte Universitätsgründung ein Phänomen der mittelalterlichen Universitätsgeschichte. Im Fokus der vorliegenden Untersuchung stehen die fehlgeschlagenen Universitätsgründungen des 14. und 15. Jahrhunderts. Die Arbeit konzentriert sich auf die Gründungsvorgänge anhand ausgewählter Beispiele von Universitätsgründungen in verschiedenen Territorien. Durch den Vergleich der erfolgreichen und der erfolglosen Exemplare werden die Intentionen der unterschiedlichen Universitätsgründer des Mittelalters erforscht. Darüber hinaus wird versucht, die allgemeinen Erkenntnisse der notwendigen Voraussetzungen zur Gründung einer Universität im Spätmittelalter zu gewinnen.

Translation of abstract (English)

This study deals with the history of the medieval university. The university appears at the turn from 12th to 13th century as a corporation of professors and/or students in Europe. The first “grown” universities are Bologna, Paris and Oxford. Most of the following universities from the 13th century are established by different founders, popes, emperors, kings, princes, bishops and cities. However, some university foundations are not completed. The failed university foundation is a phenomenon in the medieval history of the university. This research focuses on the unsuccessful universities in the 14th and 15th century. The author analyzes the failure of some selected examples in different European territories. The aim of this study is to explore the intentions of various university founders through the detailed investigation of the historical processes. The method of comparing the successful and the unsuccessful cases should help to find the necessary conditions of founding a university in the Late Middle Ages.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Miethke, Prof. Dr. Jürgen
Date of thesis defense: 12 August 2010
Date Deposited: 29 Sep 2010 11:40
Date: 2010
Faculties / Institutes: Philosophische Fakultät > Historisches Seminar
Subjects: 940 General history of Europe
Controlled Keywords: Geschichte, Mittelalter, Universität, Gründung <Motiv>, Bedingung, Misserfolg
Uncontrolled Keywords: Barcelona , Lucca , Römisch-Deutsches ReichHistory , Medieval University , Foundation <Motive> , Condition , Failure
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative