Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Sind die Denkfiguren Leonin und sein Magnus Liber selbst Denkfiguren?

Bielitz, Mathias

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Download (725Kb) | Lizenz: Print on Demand

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Nachdem die spezielle musikwissenschaftliche Version der oral-tradition-Lehre für das strukturelle, ästhetische und formale Wesen des Chorals wenig Einsicht außer einem „Paradigmenwechsel“ gebracht hat, wird diese Lehre nun auf die essentiell notiert entstandene und überlieferte organale Mehrstimmigkeit von Notre Dame in Paris übertragen. Ob und inwieweit diese Musik dadurch besser verstanden werden kann, wird hier in Betrachtung des Beitrags eines Eingeweihten dieser Lehre untersucht, mit dem Ergebnis, dass diese, nicht mehr so neue Erweiterung des Anwendungsbereichs dieser Lehre zumindest nichts zur Erkenntnis von Form und Ästhetik der Organa Leonins oder zu dessen musikhistorischem Sein oder Nichtsein beitragen können.

Item Type: Article
Date Deposited: 09. Mar 2011 08:40
Date: 2011
Faculties / Institutes: Philosophische Fakultät > Musikwissenschaftliches Seminar
Subjects: 780 Music
Controlled Keywords: Leoninus, Magnus liber <Musik>, Anonymus IV, Mündliche Überlieferung, Rom / Vatikanische Bibliothek / Cod. Ottob. lat. 3025, Notre-Dame-Schule
Uncontrolled Keywords: Magnus liber organi , Vatikanischer Organumtraktatoral tradition
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative