Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

EU und NATO. Entwicklung einer funktionalen Arbeitsteilung und strategischen Partnerschaft?

Schleich, Caja

English Title: EU and NATO. Development of a functional division of labor and a strategic partnership?

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Download (1012Kb) | Lizenz: Print on Demand

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Die veränderte internationale Lage nach dem Ost-West Konflikt liefert den Hintergrund für die vorliegende Arbeit, welche die Beziehung von EU/ESVP und NATO in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik allgemein und in der externen Krisenregulierung (besonders dem Konfliktmanagement) speziell untersucht. Dabei wird sie den Fragen nachgehen, wie sich die Beziehung seit dem Ende des Ost-West-Konfliktes entwickelte, wie die Kooperation zwischen beiden Institutionen aussieht und wie gut diese funktioniert. Aufgrund der Fülle neuer Herausforderungen und Aufgaben erscheint es sinnvoll, dass EU und NATO bestimmte Funktionen (gemeinsam) übernehmen und sich als Partner unterstützen. Die Arbeit wird im ersten Teil analysieren, wie sich funktionale Arbeitsteilung und strategische Partnerschaft entwickelt haben und wie sie heute gestaltet sind. Auf der Grundlage des rationalen Institutionalismus werden die Ausgestaltung der Beziehung von EU und NATO und die Funktionszuschreibung an beide Organisationen seitens der Staaten USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland untersucht; dabei wird der Frage nachgegangen wie diese Entwicklung und die neuen Funktionen beider Organisationen zu erklären sind. Der zweite Teil der Arbeit wird sich der praktischen Umsetzung der Kooperation widmen. Es stellt sich die Frage, ob die Übernahme unterschiedlicher Funktionen und Aufgaben in der Praxis umgesetzt wird und wie gut die Vernetzung und Kooperation zwischen EU und NATO funktioniert. Effektivität und Effizienz praktischer Kooperation, besonders beim Konfliktmanagement, sollen anhand der grundsätzlichen Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure innerhalb EU und NATO sowie anhand dreier Fallbeispiele, drei Konfliktmanagement Missionen, analysiert werden.

Item Type: Master's thesis
Date Deposited: 08. Jun 2012 14:26
Date: 2009
Faculties / Institutes: The Faculty of Economics and Social Studies > Institute of Political Science
Subjects: 320 Political science
Controlled Keywords: Europäische Union, NATO, Internationale Kooperation, Konfliktregelung
Uncontrolled Keywords: EU , NATO , internationale Kooperation , inter-institutionelle Kooperation , KonfliktmanagementEU , NATO , international cooperation , inter-institutional cooperation , Conflict Management
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative