Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Behandlungswirksamkeit bei Gewalt- und Sexualstraftätern. Eine Verlaufsuntersuchung in baden-württembergischen Justizvollzugsanstalten

Morawietz, Farina

English Title: Effectiveness of treatment in violent and sexual offenders. A process evaluation in correctional facilities in Baden-Württemberg

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Download (1273Kb) | Lizenz: Print on Demand

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Zur Wirksamkeit und zum Erfolg der Straftäterbehandlung i.S. der Reduzierung der Rückfallrate nach der Entlassung liegen bereits etliche Untersuchungen vor. Dagegen lassen sich bislang wenig Studien zur Prozessevaluation innerhalb des deutschen Strafvollzugs finden. Um hier eine breitere Datenbasis zu schaffen, wurde ein mehrjährig angelegtes Forschungsprojekt ins Leben gerufen, das die Teilnehmer vor Beginn einer Behandlungsmaßnahme (T1), währenddessen (T2) sowie nach deren Abschluss (T3) und in weiteren Katamneseerhebungen begleiten soll. Teilnehmer der Studie waren 11 Sexualstraftäter der JVA Mannheim, die am Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter (BPS) teilnahmen, 4 Gewaltstraftäter der JVA Bruchsal, die am Behandlungsprogramm für Gewaltstraftäter (BPG) teilnahmen, 7 Gewaltstraftäter der JVA Heimsheim, die eine am BPG orientierte Einzelbehandlung erhielten, und 5 Gewaltstraftäter der JVA Heilbronn, die ein Anti-Gewalt-Training (AGT) absolvierten. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Darstellung erster Ansätze dieser Prozessevaluation und somit der Zwischenergebnisse von T1 nach T2. Es wurde angenommen, dass sich die positiven Auswirkungen der Gruppenbehandlungsprogramme bereits zu T2 zeigen würden. Hierzu wurden Fragebögen zur Messung von allgemeiner Empathiefähigkeit, Opferempathie und Aggressivität verwendet, darüber hinaus wurden persönlichkeitsbezogene Instrumente herangezogen, die von den Probanden jeweils zu T1 und T2 bearbeitet wurden. Aufgrund der methodischen Schwierigkeiten, insbesondere der geringen Stichprobenumfänge, mit denen diese Arbeit konfrontiert ist, lassen sich nur sehr vorsichtige Interpretationen in Bezug auf die vorliegenden Ergebnisse machen. Tendenziell könnte man jedoch schließen, dass die angebotenen Behandlungsprogramme durchaus an sinnvollen Punkten ansetzen und die Kombination aus Gruppenbehandlung mit begleitenden Einzelgesprächen eine stärkere Veränderung auf Seite der Probanden mit sich bringt als eine reine Einzelbehandlung. Zudem könnte der Schluss gezogen werden, dass ein längeres und intensiveres Gruppenprogramm (BPG der JVA Bruchsal) einem kürzeren (AGT der JVA Heilbronn) zu bevorzugen wäre. Inwiefern diese Zwischenergebnisse in der Folge jedoch eine Legalbewährung mit sich bringen, ist noch nicht abzusehen. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass weitere Untersuchungen in diesem Bereich notwendig sind, um die Straftäterbehandlung zu evaluieren und bedürfnisorientiert zu gestalten.

Translation of abstract (English)

This thesis presents a process evaluation of three different violent and sexual offender treatment programs: Behandlungsprogramm für Gewaltstraftäter (BPG - Violent Offender Treatment Program), Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter (BPS - Sexual Offender Treatment Program) and Anti-Gewalt-Training (AGT - Anti-Violence-Training).

Item Type: Dissertation
Supervisor: Fiedler, Prof. Dr. Peter
Date of thesis defense: 31. July 2012
Date Deposited: 23. Aug 2012 10:16
Date: 2012
Faculties / Institutes: The Faculty of Behavioural and Cultural Studies > Institute of Psychology
Subjects: 150 Psychology
Controlled Keywords: Täter, Effektivität
Uncontrolled Keywords: Behandlung , Behandlungsprogramm für Gewaltstraftäter , Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter , Anti-Gewalt-TrainingViolent offender , sexual offender , treatment , prison
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative