Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Licht ins Gehirn bringen

Meyer-Lindenberg, Andreas

[img] Video (Windows Media), German (niedrigauflösend)
Download (355B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (niedrigauflösend)
Download (655B) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (hochauflösend)
Download (355B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (hochauflösend)
Download (229B) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Um psychische Erkrankungen wirksam behandeln zu können, müssen wir unser Denken und Fühlen besser verstehen. Der Neurowissenschaftler Andreas Meyer-Lindenberg erläutert Verfahren, die im direkten Wortsinn mit "Licht" – genauer gesagt mit elektromagnetischen Wellen – zum Verständnis der Prozesse im Gehirn beitragen. Zudem stellt er neueste Methoden vor, die es erlauben, Nervenzellen mithilfe von Lichtsignalen direkt zu steuern. Dies eröffnet gänzlich neue Perspektiven für Diagnostik und Therapie.

Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg ist Direktor des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim sowie Vorsitzender des Vorstands und Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am ZI sowie Inhaber des Lehrstuhls für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Heidelberg. Davor war er 10 Jahre am National Institute of Mental Health in Bethesda, Maryland, USA, tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der neuronalen Mechanismen genetischer und umweltbedingter Risikofaktoren psychischer Erkrankungen wie Schizophrenie und Depression sowie der Anwendung moderner bildgebender Verfahren in der Genetik, sozialen Neurowissenschaften und der Erforschung neuer medikamentöser und psychotherapeutischer Therapieverfahren.

Der Vortrag "Licht ins Gehirn bringen" wurde am 26. Januar 2015 im Rahmen der Veranstaltungsreihe Studium Generale der Universität Heidelberg gehalten. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an alle Mitglieder der Universität und an die interessierte Öffentlichkeit. Die Vorträge eines Semesters stehen unter einem gemeinsamen Rahmenthema, das von Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen aus der Sicht ihrer Disziplin behandelt wird. Im Wintersemester 2014/2015 widmet sich das Studium Generale dem Thema „Licht“. Die Reihe mit sechs weiteren Veranstaltungen endet am 26. Januar 2015.

Item Type: Video
Date Deposited: 17 Mar 2015 12:34
Date: 17 March 2015
Size: 54 Minuten
Faculties / Institutes: Service facilities > Rektorat
Subjects: 150 Psychology
610 Medical sciences Medicine
Controlled Keywords: Bildgebendes Verfahren, Hirnforschung
Collection: HeiDOK-Multimedia > Studium Generale
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative