Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Rot auf weiß. Geschlechterkonstellationen, Taktiken und Strategien im Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich«

Ott, Michael R.

[img]
Preview
PDF, German
Download (119kB) | Lizenz: Creative Commons LizenzvertragRot auf weiß. Geschlechterkonstellationen, Taktiken und Strategien im Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich« by Ott, Michael R. underlies the terms of Creative Commons Attribution-NoDerivs-NonCommercial 3.0 Deutschland

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Das Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich« (15. Jahrhundert) erzählt von der Vita des Albertus Magnus, der eine Königstochter zum Geschlechtsverkehr zwingt und später ein gottesfürchtiger Bischof wird. In meinem Aufsatz analysiere ich insbesondere die Geschlechterbeziehungen sowie die Taktiken und Strategien der Figuren. Außerdem zeigt sich, dass die Probleme, die im Text eine Rolle spielen, deutlich von der Problemkonstellation getrennt werden, die der Text zur Darstellung bringt. Erst am Schluss des Meisterlieds wird diese strikte Trennung zwischen den »Problemen im Text« und den »Problemen des Textes« zwar nicht aufgelöst, aber doch zumindest brüchig. Es zeigt sich dann nämlich, dass die Vergewaltigung der Königstochter bei der Bewertung der Vita des Protagonisten nicht völlig ausgeblendet werden kann.

Translation of abstract (English)

The poem (»Meisterlied«) »Albertus Magnus and the daughter of the King of France« from the 15th century tells the life story of Albertus Magnus, who forces a king's daughter to have sexual intercourse with him and later becomes a god-fearing bishop. This paper puts particular emphasis on a discussion of the gender relations and the tactics and strategies of the characters. It also appears that the problems that play a role in the narrated world of the text are clearly separated from the constellation of problems that the text presents. Only at the end of the text does this strict separation between the »problems in the text« and the »problems of the text« get blurred at the very least. It turns out that the rape of the princess cannot be completely disregarded when it comes to evaluating the life story of Albertus Magnus.

Item Type: Article
Date Deposited: 06 Aug 2015 12:51
Date: 25 July 2015
Faculties / Institutes: Neuphilologische Fakultät > Germanistisches Seminar
Subjects: 800 Literature and rhetoric
830 Literatures of Germanic languages
Controlled Keywords: Meistersang, Albertus <Magnus>, Geschlechterforschung
Uncontrolled Keywords: Strategien Taktiken
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative