Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Zorn in Partnerschaften : ein Vergleich des Ärger- und Konfliktverhaltens bei zufriedenen und unzufriedenen Paaren unter Berücksichtigung Subjektiver Theorien

Kapp, Friedrich

English Title: Anger in close relationships

[img]
Preview
PDF, German
Download (1815Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Abstrakt: Im Rahmen dieser Arbeit wird der Umgang mit Ärger und Konflikten in Partnerschaften analysiert und herausgearbeitet, inwiefern sich zufriedene und unzufriedene Paare in ihrem Ärger- und Konfliktverhalten unterscheiden und welche Bedingungen und Konsequenzen als maßgeblich für den Umgang mit Zorn in Partnerschaften angesehen werden können. Im theoretischen Teil der Arbeit werden zunächst konzeptuelle Ansätze und empirische Befunde der Ärger- und Partnerschaftsforschung dargestellt und eine integrative Perspektive auf emotionales Konfliktverhalten in Paarbeziehungen entwickelt. Im empirischen Teil dient eine Fragebogenuntersuchung mit 159 Paaren der Beschreibung von Unterschieden im Ärger- und Konfliktverhalten (STAXI- und UMK-Fragebogen) bei zufriedenen und -unzufriedenen Paaren (Selbst- und Fremdwahrnehmung) sowie der Analyse von Geschlechterunterschieden. Ergänzend werden in einer zweiten Studie Subjektive Theorien über den Zorn von 20 Paaren mit Hilfe von Interviews sowie einer Struktur-Lege-Technik (SLT) erhoben und herausgearbeitet, welche Bedingungen als mögliche Erklärungen für den unterschiedlichen Umgang mit Zorn angesehen werden können. Die Ergebnisse der Fragebogenuntersuchung zeigen, dass in unzufriedenen Partnerschaften deutlich mehr impulsiv-aggressives Konfliktverhalten sowie Rückzugsverhalten und Ärgerunterdrückung wahrgenommen wird als in zufriedenen Paarbeziehungen, in denen die Paare vorrangig von kontrolliertem und problemorientiertem Umgang mit Ärger und Konflikten berichten. Frauen beschrieben sich im Vergleich zu den Männern häufiger als offensiv-kämpferisch, Männer gaben häufiger defensives Rückzugsverhalten und Ärgerunterdrückung als charakteristisch für ihr emotionales Konfliktverhalten an. Die Auswertung der Subjektiven Theorien erbrachte sowohl Präzisierungen für die Beschreibung des Zorns als auch weiterführende Hinweise auf auslösende Bedingungen, Intentionen und Konsequenzen des Umgangs mit Zorn in Paarbeziehungen.

Translation of abstract (English)

In these publication I will analyse and describe, how couples deal with anger and conflicts within their close relationship, what different anger and conflict strategies there are for happy and unhappy couples and what should be considered the crucial conditions and consequences for dealing with wrath in close relationship. The theoretical part firstly provide an overview over the conceputal approaches and empirical findings from research on anger and close relationships. It will then arrive at an integrated perspctive on emotional conflict behaviour in close relationships. Within the empirical part a questionnaire study conducted with 159 couples will help to describe the differences in anger and conflict behaviour (STAXI- and UMK-questionnaire) for happy and unhappy couples (self perception, perception of the spouse) and analyse the gender differences. A second complementary study provide subjective theories on wrath within 20 couples as derived from interviews and a structure-formation-technique and it will discuss possible explanations für the different strategies applied in dealing with anger. The results of the questionnaire show that impulsive-aggressive conflict behaviour, withdrawal and suppression of anger (anger in) are perceived significantly more often in unhappy close relationships while partners in a happy close relationship will primarily report more controlled and problem-focussed anger and conflict strategies. Compared to men, women describe themselves more often as offensive (conflict engagement; anger out), while men describe defensive withdrawal and anger suppression (anger in) as characteristic for their conflict behaviour. Evaluating the subjective theories not only provides a more precise description of wrath. It also gives further indications for antecedent conditions, intentions and implications for dealing with wrath in close relationships.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Bastine, Dr. , Reiner
Date of thesis defense: 27. March 2002
Date Deposited: 24. Jun 2002 00:00
Date: 2002
Faculties / Institutes: The Faculty of Behavioural and Cultural Studies > Institute of Psychology
Subjects: 300 Social sciences
Controlled Keywords: Ärger, Emotionsbewältigung, Konfliktverhalten, Geschlechterunterschiede, Partnerschaftszufriedenheit
Uncontrolled Keywords: anger , emotion , conflict , gender differences , close relationship
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative