Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Mit Bewegung gegen das Zappelphilipp-Syndrom ADS

Hahn, Christa

[img] Video (QuickTime), German (niedrigauflösend)
Download (399b) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (hochauflösend)
Download (397b) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (niedrigauflösend)
Download (165b) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (hochauflösend)
Download (164b) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Hinter dem Kürzel ADS verbirgt sich das Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom. Beobachtet wird es vor allem bei Kindern und wird im Volksmund auch als Zappelphilipp-Syndrom bezeichnet. Die Behandlung der betroffenen Kinder ist schwierig und bisher gab es nur medikamentöse Ansätze. Jetzt hat das Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg einen neuen Weg eingeschlagen. Unter Leitung von Dr. Christina Hahn versucht man es mit Bewegung gegen Hyperbewegung, also einer Sporttherapie mittels der schon eingeführten Ballschule. (Beitrag Campus-TV, 13. August 2003)

Item Type: Video
Date Deposited: 14 Mar 2008 07:55
Date: 2003
Size: Dauer: 4 Minuten, 6 Sekunden
Faculties / Institutes: The Faculty of Behavioural and Cultural Studies > Institut für Sport und Sportwissenschaft
Subjects: 796 Athletic and outdoor sports and games
Additional Information: Auf den Media-Server aufgenommen im Februar 2004
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative