1. Home
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish

Eine Gegenwartssatire als (dystopische) Anti-Utopie? J.J. Grandvilles "Un autre monde"

Wegenschimmel, Anna

[img]
Preview
PDF, German
Download (33MB) | Terms of use

For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Die Arbeit beschäftigt sich mit Grandvilles Un autre monde – einer Gesellschaftssatire basierend auf 188 Illustrationen und Karikaturen aus dem Jahr 1843. Untersucht wird der utopische Gehalt dieser anderen Welt, indem in einem ersten Schritt die Kritik Grandvilles an der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts systematisch herausgearbeitet und aufgedröselt wird. Dabei finden sich immer wieder Verweise auf das Verhältnis von Text und Bild in dem Werk. Auf diesem Fundament der Gesellschaftskritik aufbauend, wird in einem zweiten Schritt dargelegt, wie sich dieses satirische Werk zu den literaturtheoretischen Konzepten von "Anti-Utopie" und "Dystopie" verhält. Dabei stehen zwei bereits bestehende Einordnungen von Hausmann (2009) und Sipe (2013) im Mittelpunkt der Diskussion. Es wird im Anschluss für eine Vorreiterrolle des Werks im Genre der dystopischen Anti-Utopie argumentiert und außerdem auf den Schwellencharakter verwiesen, durch den sich Un autre monde einer eindeutigen Kategorisierung entzieht.

Document type: Bachelor thesis
Date: 2014
Supervisor: Dr. Matthias Hausmann
Version: Secondary publication
Date Deposited: 27 Oct 2015 12:43
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
Controlled Subjects: Grandville / Un autre monde, Anti-Utopie
Subject (classification): Artists, Architects
Drawing, Printmaking
Countries/Regions: France