1. Home
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish

Nach geltendem Recht. Raub und Restitution der Fayence-Sammlung Polaczek

Siefert, Katharina

In: Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen in Baden-Württemberg, 50. 2012/2014 (2015), pp. 35-46

[img]
Preview
PDF, German
Download (280kB) | Terms of use

For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Ein Schwerpunkt der Provenienzforschung ist die Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut. Verantwortlich vor Ort waren Museumsmitarbeiter, die bedeutende Kunstwerke und ganze Sammlungen jüdischer Bürger für das Deutsche Reich „sicherstellten“. Exemplarisch lässt sich solch ein Vorgang am widerrechtlichen Entzug der Fayencesammlung des Kunsthistorikers Ernst Polaczek und seiner Frau Friederike Polaczek darstellen. Bürokratisch korrektes Verhalten bestimmte das Schicksal der einstigen Eigentümerin, belegt durch ihre Korrespondenz mit den damaligen Akteuren. Die Fayencesammlung befindet sich nach Restitution in rechtmäßigem Besitz des Badischen Landesmuseums Karlsruhe.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 22 Feb 2016 13:08
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Drawing and decorative arts
Controlled Subjects: Polaczek, Ernst, Sammlung, Fayence, Kunstraub, Restitution, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Herkunft, Provenienzforschung
Subject (classification): Decorative Arts
Countries/Regions: Germany, Switzerland, Austria