1. HOME |
  2. Search |
  3. Fulltext search |
  4. Browse |
  5. Recent Items rss |
  6. Publish |
  7. Englisch

Pyramidenbau im Alten Ägypten

Müller-Römer, Frank

[img] PDF, German
Download (7Mb) | Terms of use
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Trotz vieler Veröffentlichungen und vorgetragener Hypothesen konnte für die Fragen, nach welchen Verfahren, in welchen Abschnitten, mit welchen Hilfsmitteln und mit welchem personellen Aufwand die Pyramiden des AR geplant und gebaut wurden, noch kein in sich geschlossener Lösungsvorschlag zur Diskussion gestellt werden. Alle bisher veröffentlichten Hypothesen zum Pyramidenbau, denen Vorschläge für Baurampen zugrunde liegen, gehen davon aus, dass die Steine mittels Ochsen-gespannen oder Menschenkraft auf Schlitten nach oben gezogen wurden. Rampen geringer Steigung mit entsprechender Länge und große Gespanne bzw. Zugmann-schaften sind dafür erforderlich. Überzeugende Lösungen für den Bau der Pyramidenspitze, die Glättung der Außen-fläche und Berechnungen der Bauzeiten unter realitätsnahen Annahmen liegen kaum vor. Archäologische Befunde werden oft nicht berücksichtigt. Von außen senkrecht auf die Pyramide zulaufende bzw. diese spiralförmig umfassende Rampen scheiden aus verschiedenen Gründen aus. Aufgrund der archäologischen Belege im AR wird am Beispiel der Pyramide des Mykerinos erstmals der Einsatz steiler, parallel zu den Stufen des Kernmauerwerks angeordneter Rampen in Kombination mit der Walze als Umlenkwalze für den Materialtransport vorgeschlagen. Darüber hinaus wird der Bau einer äußeren Arbeitsplattform für die gefahrlose Montage der Außen-verkleidung und des Pyramidion sowie für die Glättung der Pyramidenverkleidung von oben nach unten vorgesehen. Die für die Pyramide des Mykerinos sowie für die Rote Pyramide und die Cheops-pyramide berechneten Bauzeiten stimmen in etwa mit der Dauer der jeweiligen Herrschaft überein. Der hiermit vorgelegte Beitrag ist eine Zusammenfassung der Dissertation des Autors („Pyramidenbau mit Rampen und Seilwinden – ein Beitrag zur Bautechnik im Alten Reich“) aus dem Jahr 2008, ergänzt um weitere Untersuchungen und Überlegungen zum Pyramidenbau. Auf das soeben erschienene Werk des Autors („Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten, Utz-Verlag München, 2011) sei hingewiesen.

Document type: Article
Date: 2011
Date Deposited: 01. Aug 2011 10:24
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Ägypten (Altertum)
Subject (Propylaeum): Egyptology
Controlled Subjects: Ägypten <Altertum>, Pyramide, Architektur, Konstruktion
Subject (classification): Architecture
Countries/Regions: Egypt (Antiquity)
About Propylaeum-Dok | Viewer | Partner | Contact | Imprint |
DFG
E-Prints 3
Open Access
propylaeum.de