About Propylaeum-Dok | Viewer | Contact | Imprint |
  1. HOME
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish
  7. Englisch

Sparta und Olympia im Nationalsozialismus

Hiller von Gaertringen, Julia

[img]
Preview
PDF, German
Download (682kB) | Terms of use
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Sparta und Olympia waren zwei „Topoi“ des nationalsozialistischen Griechenlandbildes, die nicht nur ideologisch resp. politisch instrumentalisiert, sondern vom NS-Staat auch ganz real als Grabungsstätten usurpiert wurden. Sparta als Archetypus eines völkisch-totalitären Rassenstaates konnte einerseits das vermeintliche Entwicklungsgesetz der Geschichte als Abfolge von „Artentfaltung“ und „Entartung“ verifizieren, andererseits als Leitbild eines artgerechten Staatswesens und damit als politisches Vorbild für einen nationalsozialistischen Staat dienen. Vor Ort wurden nach der Besetzung Griechenlands 1941 die SS-Forschungs- und Lehrgemeinschaft Das Ahnenerbe und das Amt Rosenberg archäologisch tätig. Olympia wurde ideologisch-politisch erst aus Anlass der XI. Olympischen Spiele 1936 entdeckt; die olympische Idee wurde zur Demonstration eigener Friedfertigkeit missbraucht und die Spiele gelangten als völkisches Fest der Wehrertüchtigung in das nationalsozialistische Geschichtsbild. Der politische An-spruch wurde in der 1937 mit Mitteln aus Hitlers persönlichen Verfügungsmitteln wieder aufgenommenen „Führergrabung“ vor Ort manifest.

Document type: Article
Place of Publication: Heidelberg
Date: 1989
Version: Primary publication
Date Deposited: 02 May 2018 10:56
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Griechenland (Altertum)
Subject (Propylaeum): Classical Archaeology
Controlled Subjects: Griechenland, Olympia, Sparta, Rezeption, Ausgrabung, Nationalsozialismus, Geschichte 1933 n. Chr.-1945 n. Chr.
Subject (classification): History of the ancient world to ca. 499
Countries/Regions: Greece (Antiquity)
Additional Information: Vortrag gehalten: Athen: Goethe-Institut, 5. Mai 1989; Wolfenbüttel: Herzog August Bibliothek, 4. Oktober 1989; Osnabrück, Universität, 16. Januar 1990