Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Konzeption, Implementierung und Evaluation des interaktiven, interdisziplinären und fallorientierten eLearning-Kurses "Zahnschmerzambulanz"

Gerhardt-Szep, Susanne

English Title: Development, implementation and evaluation of an interactive, interdisciplinary and case-based elearning course "Dental pain ambulatory"

[img]
Preview
PDF, German (Anhang 1)
Download (1176Kb) | Terms of use

[img]
Preview
PDF, German (Anhang 2 und 3)
Download (32Mb) | Terms of use

[img]
Preview
PDF, German (Manuskript)
Download (846Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Ziel der vorliegenden Projektarbeit war die Konzeption, Implementierung und Evaluation eines eLearning-Kurses für Studierende der Zahnmedizin, mit dessen Hilfe anhand echter Patientenfälle klinische Verläufe häufiger zahnmedizinischer Schmerzfälle erkannt, diagnostiziert und behandelt werden können. Die Therapie akuter Schmerzfälle wird in der zahnmedizinischen Ausbildung zwar thematisiert, jedoch selten „praktisch“ geübt. Der Alltag eines niedergelassenen Zahnarztes erfordert jedoch gute Kenntnisse in der Schmerzdiagnostik und - therapie. Mittels des konzipierten eLearning-Kurses werden typische Symptome der Pulpitis, Nekrose und Zahntraumata, die im praktischen Unterricht selten präsentiert werden können, von den Lernenden mit (Differenzial-)Diagnostik und Therapie Step-by-Step „behandelt“. Hierfür erhalten die User durchgehende „Tipps“ und „Rückmeldungen (Feedback)“, die sie bei Bedarf nutzen können. Eine Wissensüberprüfung am Ende jedes Patientenfalles (n = 5) rundet das didaktische Konzept ab. Die technische Realisierung des Gesamtkonzepts wurde auf der Basis des Open-Source-Autorentools WebKit realisiert. Mittels eines publizierten und für die Projektarbeit modifizierten Fragebogens wurden u. a. die Parameter (a) „Gesamtnote“, (b) „Didaktik/Eignung für die Ausbildung“; (c) „Bedienbarkeit/Technik“ und (d) „Inhalt/ Funktionsumfang“ erfasst. In einem zweiten Fragebogen wurden allgemeine Angaben der User (Alter, Geschlecht, Semesterzugehörigkeit, Abitursnote, Note im Vorphysikum und Physikum sowie Kenntnisse im Umgang mit elektronischen Medien) evaluiert. Es wurden Lernende des 6., 7. und 9 Semesters des Studiums Zahnmedizin und Lehrende der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde (n gesamt = 102) befragt. Die Evaluationsergebnisse zeigen eine hohe Akzeptanz des eLearning-Kurses (Gesamtschulnote im Mittel 1,67 ± 0,62). Die Analyse bezüglich der internen Konsistenz des Fragebogens ergab einen Reliabilitätswert (Cronbachs Alpha) von 0,92. Der Bogen verspricht damit eine gute Anwendbarkeit auch für weitere Studien, die sich mit eLearning-Kursen beschäftigen. Langfristig wird die Implementierung interdisziplinärer humanmedizinischer Fächer (HNO, Neurologie, Psychologie, Orthopädie etc.) in die bestehende Lerneinheit angestrebt.

Item Type: Working paper
Date Deposited: 17 Jan 2011 14:24
Date: 2009
Faculties / Institutes: Medizinische Fakultät Heidelberg > Dekanat der Medizinischen Fakultät Heidelberg
Subjects: 610 Medical sciences Medicine
Controlled Keywords: E-Learning, CME, Fallbasiertes Schließen, Patient, Open Source
Uncontrolled Keywords: Medizin , Zahnmedizin , Zahnschmerzen , interdisziplinär , interaktivmedicine , dentistry , dental pain , interdisciplinary , interactive
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative