Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Warum steht Herrmann kopf? Steinmetzzeichen in Maulbronn als Quelle zur Rekonstruktion der Werkstattorganisation

Fuchs, Stefanie

[img]
Preview
PDF, German
Download (10Mb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Beschreibt Methode und Fragestellungen der 2003–2006 erfolgten Aufnahme der Steinmetzzeichen an den Ostteilen der Klosterkirche in Maulbronn. Untersucht die Frage, ob die Zeichen anhand der jeweiligen Steinbearbeitung einem einzelnen oder einer Gruppe von Handwerkern zugeschrieben werden können und ob manche Zeichen als Versatzzeichen anzusprechen sind. Gibt einen Überblick über die Verteilung der Zeichen am Bau und die verwendeten Formen.

Item Type: Article
Date Deposited: 28 Feb 2011 11:42
Date: 2009
Faculties / Institutes: Philosophische Fakultät > Kunsthistorisches Institut
Subjects: 720 Architecture
Controlled Keywords: Steinmetzzeichen, Baubetrieb, Romanik, Maulbronn / Kloster, Zisterzienser
Uncontrolled Keywords: masons' marks , medieval
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative