Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Early-type dwarf galaxies : Insight from stellar population studies

Paudel, Sanjaya

German Title: Frühe Typ Zwerggalaxien : Einblick von Sternpopulation Studien

[img]
Preview
PDF, English Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Download (9Mb) | Lizenz: Print on Demand

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Wir untersuchten die Eigenschaften der stellare Populationen eines Samples von Zwerggalaxien des frühes Typs (elliptische Zwerggalaxien) im Virgo Galaxienhaufen. Mit Hilfe der Lick-Index-Methode wurden die Alters- und Metallizitäts-Parameter äquivalent zu einer einfachen stellaren Population (SSP) abgeleitet. Wir fanden, dass nicht alle dEs die selben stellaren Eigenschaften aufweisen. dEs mit einer Scheibenkomponente sind relativ jünger und metallreicher als dEs ohne Scheibe. Weiterhin fanden wir, dass der Kern der dEs ein geringeres Alter und eine höher Metallizität als die jeweilige galaktische Hauptkomponente aufweist. Beim Vergleich der SSP-Parameter, die sich bei der selben lokalen Dichte wie die Ultra-kompakten Zwerggalaxien (UCDs) befinden, konnten wir keine Unterschiede zwischen den Eigenschaften der stellaren Populationen der dE-Kerne und den UCDs feststellen. Wir konnten bestätigten, dass die Metallizität mit der Leuchtkraft der Galaxien in allen Klassen von Galaxien des frühes Typs, z.B Es, dEs und dSphs, korreliert. Die Leuchtkraft-Metallizitäts-Relation der dEs zeigt den steilsten Anstieg innerhalb aller Klassen. Wir entdeckten einen eindeutigen Bruch in der Leuchtkraft-Metallizitäts-Relation im Gebiet der dEs. Die hellen und metallreichen dEs scheinen der leuchtschwachen Verlängerung der Es zu folgen und die metallarmen und alten dEs bilden entweder eine eigenständige Klasse von Galaxien frühen Typs oder sie sind nur die leuchtkräftige Verlängerung der dSph.

Translation of abstract (English)

We have studied the stellar population properties of a sample of early-type dwarf galaxies (dEs) in Virgo cluster. We derived the simple stellar population (SSP) parameters age and metallicity using the method of Lick indices. We found that not all dEs exhibit the same stellar population properties. The dEs with disc features are relatively younger and more metal enhanced than dEs without disc. We also found the nuclei of dEs have smaller ages and higher metal content than the respective galactic main bodies. Comparing the SSP parameters at the same local density, where the Ultra Compact Dwarf galaxies (UCDs) are located, we do not find any difference in the stellar population properties of dEs nuclei and UCDs. We confirmed that the metallicity correlate with the galaxies luminosity in all classes of early-type galaxies i.e. Es, dEs and dSphs and dEs luminosity-metallicity relation has the steepest slope among all classes. We discovered a clear break in this relation in the dEs region. The bright and metal rich dEs seem to follow a faint end extension of Es and the metal poor and old dEs either hold a genuine class of early-type dwarf galaxies or just a bright end extension of dSph.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Lisker, Dr. Thorsten
Date of thesis defense: 1 June 2011
Date Deposited: 08 Jun 2011 15:17
Date: 2011
Faculties / Institutes: Service facilities > Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) > ZAH: Astronomisches Rechen-Institut
Subjects: 520 Astronomy and allied sciences
Uncontrolled Keywords: Galaxy: evolution , Galaxy: early-type , Galaxy: dwarf , Galaxy: stellar population
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative