Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Ferdinand Schweins und Otto Hesse / neu hrsg. von Gabriele Dörflinger, Universitätsbibliothek Heidelberg

Cantor, Moritz

[img]
Preview
PDF, German
Download (137Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Die Doppelbiographie entstand 1903 anlässlich des Zentenarfeier der Erneuerung der Heidelberger Universität durch Karl Friedrich. Ferdinand Schweins (1780-1856) war 40 Jahre lang Ordinarius für Mathematik der Heidelberger Universität. Unter ihm wurde Heidelberg zum Mittelpunkt der kombinatorischen Schule, die sich allerdings bereits überlebt hatte. Die Vorlesungsankündigungen belegen, dass Schweins neben der Kombinatorik nur elementare Veranstaltungen anbot. Otto Hesse (1811-1874) dagegen wirkte nur 12 Jahre von 1856-1868 in Heidelberg. Unter ihm hob sich das Niveau der Mathematikveranstaltungen und er zog zahlreiche namhafte Studenten an. Seinen Forschungsschwerpunkt bildete die Geometrie. Der Aufsatz wurde durch Portraits von Ferdinand Schweins und Otto Hesse angereichert.

Item Type: Article
Date Deposited: 05. Jan 2012 11:10
Date: 2009
Faculties / Institutes: Service facilities > Universitätsbibliothek (UB)
Subjects: 510 Mathematics
Controlled Keywords: Hesse, Ludwig Otto
Uncontrolled Keywords: Schweins, Franz Ferdinand (1780-1856)
Collection: Mathematics history in Heidelberg > Einzelpersonen > Hesse, Otto
Additional Information: Originalveröffentlichung in: Heidelberger Professoren aus dem 19. Jahrhundert. - 2. Band (1903), S. 221-242
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative