Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Der Innsbrucker Mathematiker und Geophysiker Franz Zallinger (1743-1828)

Günther, Siegmund

In: Bibliotheca mathematica. - Folge 3, 3 (1902), pp. 208-225

[img]
Preview
PDF, German
Download (1510Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Enthält eine eingehende Würdigung der Verdienste Zallingers um die angewandte Mathematik. Franz Joseph ZALLINGER zum Thurn (nicht zu verwechseln mit seinem Zeitgenossen Jakob Anton Zallinger zum Thurn, der auch Mathematiker war), Professor der Mathematik und Physik am Lyceum in Innsbruck, wurde am 14. Februar 1743 in Bozen geboren und starb in Innsbruck am 2. Oktober 1828. Als Autor auf dem mathematischen Gebiete hat er sich mit der Elektrizitätslehre, der Meteorologie, der Kartographie und der Geodäsie, der Mechanik, sowie auch mit der Hydrologie beschäftigt. Er war einer der ersten, die die Thermoelektrizität der Krystalle näher untersuchten. (Rezension von Gustaf Eneström (1852-1923) im Jahrbuch über die Fortschritte der Mathematik, Band 33.1903)

Item Type: Article
Journal or Publication Title: Bibliotheca mathematica. - Folge 3
Volume: 3
Date Deposited: 02. Feb 2012 10:21
Date: 1902
Page Range: pp. 208-225
Faculties / Institutes: Service facilities > Universitätsbibliothek (UB)
Subjects: 510 Mathematics
Uncontrolled Keywords: Zallinger, Franz Joseph (1743-1828)
Collection: Mathematics history in Heidelberg > Einzelpersonen > weitere ...
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative