Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

In der Welt zuhause? Die Soziologie auf den Spuren des globalisierten Managers

Pohlmann, Markus

In: Ruperto Carola, Nr. 3 Heidelberg (2011), pp. 36-42

[img]
Preview
PDF, German
Download (1MB) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Grenzenlos scheinen die Karrieren von Managern und anderen Führungskräften in Zeiten der Globalisierung. Die Medien berichten von einem sich verschärfenden internationalen Wettbewerb um die „besten Köpfe“; die Politik fürchtet, dass Hochqualifizierte Deutschland verlassen und dauerhaft ins Ausland abwandern könnten. Heidelberger Soziologen sind den Karrierewegen der Führungskräfte rund um den Globus gefolgt und haben dabei festgestellt, dass sie mitnichten in der Welt zuhause sind. Zwar hat die internationale Mobilität zugenommen, der berufliche Aufstieg aber folgt nach wie vor eher nationalen Mustern: Auslandsaufenthalte gehören „zum guten Ton“ - die Karrieren aber werden zu Hause gemacht.

Item Type: Article
Journal or Publication Title: Ruperto Carola
Number: 3
Publisher: Universität Heidelberg
Place of Publication: Heidelberg
Date Deposited: 03 Jun 2013 08:10
Date: 2011
Page Range: pp. 36-42
Faculties / Institutes: The Faculty of Economics and Social Studies > Institute of Sociology
Subjects: 300 Social sciences
320 Political science
330 Economics
650 Management and auxiliary services
Controlled Keywords: brain drain, brain gain, brain circulation, Karriere, Management, Internationalisierung, Globalisierung, Elite
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative