Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Parallele Stimmführung bei Bartók - Struktur und Funktion einer Satzweise

Krämer, Laura

[img]
Preview
PDF, German
Download (21MB) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Parallele Stimmführung ist sowohl ein zeittypisches Phänomen der Neuen Musik der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts, als auch eine personalstilistische Eigenheit Béla Bartóks. Die Arbeit gibt einen Überblick über Bartóks Verwendung dieser Satzweise und belegt deren Funktion bei der Stilgenese. Dabei zeigt sich, dass parallele Stimmführung an diesem Umbruch der Kompositionsgeschichte auf den Gebieten der Harmonik, der Texturen, der Formbildung und der Semantik wirksam wird.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Redepenning, Prof. Dr. Dorothea
Date of thesis defense: 1 February 2011
Date Deposited: 06 Aug 2013 09:26
Date: 2013
Faculties / Institutes: Philosophische Fakultät > Musikwissenschaftliches Seminar
Subjects: 700 The arts
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative