Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Sturzneigung bei Osteoporose - Zusammenhang von Wirbelsäulenschmerz, -statik und -beweglichkeit mit dem Sturzrisiko

Diegisser, Antonia

[img] Video (Windows Media), German
Download (416B) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Etwa ein Drittel der pflegebedürftigen Personen im höheren Lebensalter haben ein erhöhtes Sturzrisiko, wobei die Sturzanzahl exponentiell mit dem Alter steigt, insbesondere beim Vorliegen von Osteoporose. Leitsymptome der Osteoporose sind zum einen Schmerzen im Rückenbereich, bedingt durch Wirbelkörperfrakturen, zum anderen statische Veränderungen in Richtung der Kyphose und Hypomobilität der Wirbelsäule. Durch diese beschriebenen Symptomketten entsteht ein Teufelskreislauf aus Sturzangst und Gangunsicherheit, der Stürze und Frakturen nach sich zieht. Das Ziel der Studie war es zu untersuchen, ob zwischen diesen Leitsymptomen der Osteoporose und der Sturzneigung ein Zusammenhang besteht. Dafür kamen verschiedene standardisierte Testverfahren zum Einsatz, die die Mobilität, Gangsicherheit und das Gleichgewicht, das Aktivitätslevel sowie die Wirbelsäulenstatik und –beweglichkeit (MediMouse®) evaluierten.

Die Referentin, Antonia Diegiesser, Physiotherapeutin, M.Sc. in phys., ist NAR-Kollegiatin am Netzwerk Alternsforschung.

Item Type: Video
Date Deposited: 26 Nov 2013 12:30
Date: 21 October 2013
Size: 26 Minuten
Faculties / Institutes: Service facilities > Netzwerk Alternsforschung
Subjects: 150 Psychology
610 Medical sciences Medicine
Collection: HeiDOK-Multimedia > Netzwerk Alternsforschung (NAR)
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative