Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Kriegswirtschaft – der Erste Weltkrieg und seine Folgen für Unternehmen und Konsum

Kerkhof, Stefanie van de

[img] Video (Windows Media), German (niedrigauflösend)
Download (363B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (niedrigauflösend)
Download (607B) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (hochauflösend)
Download (363B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (hochauflösend)
Download (213B) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

"Kriegswirtschaft – der Erste Weltkrieg und seine Folgen für Unternehmen und Konsum" lautet der Titel des Vortrags im Studium Generale der Ruperto Carola, der am Montag, 23. Juni 2014, mit der Referentin Dr. Stefanie van de Kerkhof stattfand. Die Wirtschafts- und Unternehmenshistorikerin lehrt derzeit am Institut für Geschichtswissenschaften der Universität Düsseldorf. Ausgehend von ihren eigenen Forschungsarbeiten zu den ökonomischen und sozialen Folgen des Krieges stellt Stefanie van de Kerkhof in ihrem Vortrag die ambivalente Rolle der Wirtschaft im Ersten Weltkrieg dar.

Wie die Referentin erläutert, brachte der Erste Weltkrieg nicht nur mehr als 15 Millionen Tote, Verletzte und Verwüstungen in weiten Teilen Europas mit sich, er bedeutete auch einen massiven Eingriff in Wirtschaft und Gesellschaft der beteiligten Länder. Es war der erste industrialisierte Krieg in Europa mit spürbaren weltweiten Auswirkungen. Stefanie van de Kerkhof erläutert in ihrem Vortrag die Auswirkungen, die die Kriegswirtschaft sowohl auf private und staatliche Unternehmen als auch auf die Konsumformen der einfachen Menschen hatte, die sich mit einem Warenangebot von Kriegsbrot bis Papiertextilien zufrieden geben mussten.

Das Studium Generale ist eine Veranstaltungsreihe der Universität Heidelberg, die sich an alle Mitglieder der Universität und die interessierte Öffentlichkeit wendet. Die Vorträge eines Semesters stehen unter einem gemeinsamen Rahmenthema, das von Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen aus der Sicht ihrer Disziplin behandelt wird. Im Sommersemester 2014 widmet sich das Studium Generale dem Thema „Der Erste Weltkrieg und die Folgen“.

Item Type: Video
Date Deposited: 24 Jul 2014 09:52
Date: 24 July 2014
Size: 1 Stunde 4 Minuten
Faculties / Institutes: Service facilities > Rektorat
Subjects: 943 General history of Europe Central Europe Germany
Controlled Keywords: Deutschland, Kriegswirtschaft, Weltkrieg <1914-1918>
Collection: HeiDOK-Multimedia > Studium Generale
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative