Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Datenschutz im Internetzeitalter

Schünemann, Wolf ; Sander, Alexander ; Schaar, Peter ; Geissler, Andreas

[img] Video (Windows Media), German (niedrigauflösend)
Download (218B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (niedrigauflösend)
Download (523B) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (hochauflösend)
Download (218B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (hochauflösend)
Download (185B) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Wer das Internet nutzt, hinterlässt Datenspuren – doch wie sicher sind diese Daten vor dem Zugriff Dritter? Welche Kontrolle haben Nutzer, welches Interesse verfolgen Unternehmen, welchen Zugriff hat der Staat? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion, die am 4. Dezember 2014 an der Universität Heidelberg stattfindet. Durch die Enthüllungen im NSA-Skandal, die Diskussion um Vorratsdatenspeicherung und die Frage der Regulierungsmöglichkeiten international agierender Konzerne ist die Aufmerksamkeit für das Thema Datenschutz erheblich gestiegen. Vor diesem Hintergrund werden Experten aus der Praxis rechtliche, politische und soziale Aspekte des Datenmissbrauchs ebenso diskutieren wie die Frage, ob und wie der Nutzer selbst zum Schutz seiner Daten im Internetzeitalter beitragen kann. Die Podiumsdiskussion ist Teil der Ringvorlesung „Wer regiert das Internet?“, die von der Arbeitsgruppe Netzpolitik durchgeführt wird.

Auf dem Podium diskutieren Niko Härting, Rechtsanwalt und Honorarprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, und Alexander Sander, Geschäftsführer des Vereins Digitale Gesellschaft, einer Initiative für eine verbraucherfreundliche Netzpolitik. Weitere Teilnehmer sind der ehemalige Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar, der jetzt Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz ist, sowie Andreas Geissler, Geschäftsführer der Teradata GmbH.

Die Arbeitsgruppe Netzpolitik, ein interdisziplinäres Netzwerk von Nachwuchswissenschaftlern an der Ruperto Carola, hat in diesem Wintersemester die Ringvorlesung "Wer regiert das Internet? Regulierungsstrukturen und -prozesse im virtuellen Raum" initiiert. Noch bis zum 29. Januar erörtern Wissenschaftler verschiedener Disziplinen und Experten aus der Praxis grundlegende Fragen des gesellschaftlichen und politischen Umgangs mit dem Netz. Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe vom Field of Focus 4 „Selbstregulation und Regulation: Individuen und Organisationen“ – einem der vier interdisziplinären Forschungsfelder, die an der Universität Heidelberg im Rahmen der Exzellenzinitiative im „Zukunftskonzept“ verankert sind.

Item Type: Video
Date Deposited: 10 Dec 2014 14:11
Date: 10 December 2014
Size: 1 Stunden 16 Minuten
Faculties / Institutes: The Faculty of Economics and Social Studies > Institute of Political Science
Subjects: 000 Generalities, Science
300 Social sciences
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative