Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Raum-zeitliche Konzeptualisierung bei der Darstellung von Ereignissen. Ein Vergleich zwischen chinesischen, englischen und deutschen Sprechern

Beyer (geb. Lin), Yen-Hsi

English Title: Spatial and temporal conceptualization in event descriptions. A comparison between Chinese, English and German speakers

[img]
Preview
PDF, German
Download (14MB) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

In dieser Arbeit wird die raum-zeitliche Konzeptualisierung bei der Darstellung von Ereignissen bei chinesischen, englischen und deutschen Sprechern untersucht. Im Vordergrund steht hierbei die Frage, inwieweit die Sprachstrukturen dieser drei Sprachen die kognitiven Prozesse während der Sprachproduktion beeinflussen. Im Rahmen einer empirischen Untersuchung wurden Sprechern aller drei Sprachen eine Reihe von kurzen Szenen in Form von Videoclips gezeigt und die verbalen Beschreibungen des Gesehenen sowie Sprechanfangszeiten (SOTs) und visuelle Aufmerksamkeitsmuster durch Eyetracking für alle Probanden aufgezeichnet. Für die Untersuchung der Raumkonzeptualisierung werden zunächst sprachübergreifend Kategorien von Raumkonzepten definiert und linguistische Mittel zur Kodierung dieser Raumkonzepte einzelsprachlich analysiert. Im Anschluss werden dann im Sprachvergleich Unterschiede in den verwendeten Raumkonzepten in Abhängigkeit von Charakteristika der gezeigten Stimuli untersucht und mit den aufgenommenen Sprechanfangszeiten sowie visuellen Aufmerksamkeitsmustern in Zusammenhang gesetzt, um ein gesamthaftes Bild der Raumkonzeptuslierung bei der Darstellung von Ereignissen zu bekommen. Im Rahmen der Untersuchung der Zeitkonzeptualisierung liegt der Fokus dieser Arbeit auf der Struktur und Anwendung des Aspektsystems im Chinesischen. Nach einer ausführlichen linguistischen Analyse dieses Systems und einer Auswertung der empirischen linguistischen Daten, wird auch hier sprachübergreifend der Zusammenhang mit Sprachanfangszeiten und visuellen Wahrnehmungsmustern analysiert und der Einfluss der unterschiedlichen Aspektsysteme auf die Konzeptualisierung diskutiert. Zuletzt werden noch mögliche Zusammenhänge zwischen Raum- und Zeitkonzeptualisierung im Chinesischen diskutiert und anhand von empirischen Korrelationen in den linguistischen Daten überprüft.

Translation of abstract (English)

In this work I investigate spatial and temporal event conceptualization in Chinese, English and German speakers. The leading research question is, to what extent specific language structures influence the cognitive processes during speech production. Using an empirical approach, speakers from all three languages were shown a set of short videoclips and their vocal descriptions of the scenes as well as speech onset times and visual attention patterns (eyetracking) were recorded. In the investigation of spatial event conceptualization language-independent categories of spatial concepts are introduced and linguistic means for encoding these concepts are analyzed for each language. Building on that analysis, the differences between the three languages regarding concept usage for different types of stimuli are investigated and their connection to speech onset times and visual attention patterns discussed in order to obtain a more comprehensive picture. The focus of the investigation of temporal event conceptualization lies on the structure and utilization of the Chinese aspectual system. After a linguistic analysis of this system and the empirical linguistic data, the connection to speech onset times and visual attention patterns is examined and the influence of the different aspectual systems on event conceptualization discussed. Finally, potential connections between spatial and temporal event conceptualization for Chinese speakers is discussed and corresponding correlations in the linguistic data analysed.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Stutterheim, Prof. Dr. Christiane von
Date of thesis defense: 5 October 2016
Date Deposited: 26 Apr 2017 05:29
Date: 2017
Faculties / Institutes: Neuphilologische Fakultät > Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie
Subjects: 400 Linguistics
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative