Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

"Pork-Barrel"-Politik und das regionale Wirtschaftswachstum. Empirische Evidenz für die Ukraine und Polen

Levoshko, Tamila

[img]
Preview
PDF, German
Download (1MB) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Die vorliegende Studie untersucht erstmalig für die Ukraine und Polen, welche Verbindung zwischen der ‚pork-barrel‘-Politik und dem regionalen Wirtschaftswachstum besteht. Die empirische Analyse erfolgt auf regionaler Ebene für den Zeitraum 2004-2012 anhand des Fixed-Effects-Schätzers. Die Ergebnisse zeigen, dass zwischen ‚political affiliation‘ (der Zentral- und Regionalregierung) und dem regionalen Wirtschaftswachstum in der Ukraine ein negativer Zusammenhang besteht. Für Polen dagegen wird kein signifikanter Zusammenhang festgestellt. Zudem wird herausgefunden, dass der „pro-russische“ Präsident Viktor Janukovych und der polnische Premierminister Jarosław Kaczyński die Regionen mit Wechselwählern finanziell unterstützen, um die Wiederwahlchancen zu erhöhen.

Item Type: Working paper
Series Name: Discussion Paper Series
Volume: 0642
Place of Publication: Heidelberg
Date Deposited: 15 Dec 2017 11:24
Date: 15 December 2017
Faculties / Institutes: The Faculty of Economics and Social Studies > Alfred-Weber-Institut for Economics
Subjects: 330 Economics
Controlled Keywords: Regional Economic Growth, "Pork-Barrel" Politics, Political Affiliation, "Home-Town"-Bias, Ukraine, Poland, Transition
Schriftenreihe ID: Discussion Paper Series / University of Heidelberg, Department of Economics
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative