Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Diskurslinguistische Stakeholderanalyse als Vorbereitung für die Erstellung eines CSR-Berichts am Beispiel der INTER-Versicherungsgruppe

Gugumus, Christian Jürgen

[img] PDF, German - main document
Download (1MB) | Lizenz: Creative Commons LizenzvertragDiskurslinguistische Stakeholderanalyse als Vorbereitung für die Erstellung eines CSR-Berichts am Beispiel der INTER-Versicherungsgruppe by Gugumus, Christian Jürgen underlies the terms of Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

In der Schnittmenge von Betriebswirtschaft und Linguistik adressiere ich in meiner Masterarbeit die Frage nach textproduktiven Potentialen der diskurslinguistischen Untersuchung der Unternehmenskommunikation.

Um diese Frage zu beantworten, wird mit der Diskurslinguistischen Stakeholderanalyse eine Methode entwickelt, die das Stakeholdermanagement mit der diskurslinguistischen pragma-semiotischen Textarbeit verknüpft. Diese Synthese erfolgt am Beispiel des ersten CSR-Berichts der INTER-Versicherungsgruppe.

Die Diskurslinguistische Stakeholderanalyse vergleicht in Bezug auf den Zieltext CSR-Bericht die Kommunikation der INTER und die sprachlichen Perspektivierungen unternehmerischer Anspruchsgruppen. Auf dem Kontinuum der linguistischen Perspektivendivergenz werden sodann Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Unter-nehmenskommunikation und der Stakeholderperspektivierungen herausgedeutet. Die daraus resultierenden Divergenzen deuten auf sprachliche Handlungspotentiale der Unternehmenskommunikation hin.

Anhand einer Wettbewerbsanalyse von fünf CSR-Berichten aus der Versicherungs-branche werden diese Handlungspotentiale auf den Zieltext CSR-Report zugespitzt. Anschließend formuliere ich Handlungsempfehlungen für CSR-Berichterstatter und insbesondere für die CSR-Berichterstattung der INTER-Versicherungsgruppe. Wie die diskurslinguistische Analyse der Korpora ordnen sich diese Handlungsempfehlungen entlang der Ebenen der pragma-semiotischen Textarbeit an – situative Ebene, Inhaltsebene, Ausdrucksebene und Sprachhandlungsebene.

Mit 28 linguistischen Handlungsempfehlungen, deren Validität anhand der Analyse bestätigt werden konnte, weist die Arbeit solide Potentiale der Diskurslinguistischen Stakeholderanalyse für die Unternehmenskommunikation aus. Folgen Unternehmen diesen Handlungsempfehlungen in ihrer CSR-Kommunikation, ist von funktionalen CSR-Berichten auszugehen.

Item Type: Master's thesis
Supervisor: Felder, Herr Prof. Dr. Ekkehard
Date of thesis defense: 14 April 2018
Date Deposited: 24 Oct 2018 14:58
Date: 24 October 2018
Faculties / Institutes: Neuphilologische Fakultät > Germanistisches Seminar
Subjects: 400 Linguistics
430 Germanic
Controlled Keywords: Unternehmenskommunikation, Diskurslinguistik, Corporate Social Responsibilty, Nachhaltigkeitsbericht, pragma-semiotische Textarbeit
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative