Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Das Problem der Identität und die Würde des Menschen im Alter. Psychosoziale und theologische Überlegungen im Blick auf den Umgang mit alten Menschen in der Diakonie

Schönemann, Jörg

[img]
Preview
PDF, German
Download (369Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Wohlbefinden und Lebenszufriedenheit im Alter sind abhängig von ganz unterschiedlichen Einflußfaktoren: die individuelle Lebensgeschichte, der Gesundheitszustand, das Vertrauenkönnen auf eigene physische und psychische Fähigkeiten und damit verbunden das Vermögen zu einer unabhängigen Lebensführung, die Möglichkeit zu sozialen Kontakten zu Angehörigen, Freunden und Bekannten, die Möglichkeit zur Teilhabe am Gesellschaftsleben, die wirtschaftliche Lage, oder etwa die Wohnverhältnisse. Auch der Frage, wie sich die Begegnung zwischen hilfsbedürftigen alten Menschen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der sozialen Hilfsdienste gestaltet, kommt in diesem Kontext eine wichtige Bedeutung zu. Das Thema des ersten Teils dieser Arbeit ist das 'Problem der Identität im Alter'. Mit Hilfe einer humanwissenschaftlichen Identitätskonzeption und unter Einbeziehung umfangreicher gerontologischer Erkenntnisse gilt es hier zu klären, mit welchen Identitätsproblemen alte Menschen in ihrer Lebensentwicklung potentiell konfrontiert werden, unter welchen Bedingungen sie entstehen und bewältigt werden können. Die Frage nach dem (Selbst-) Wert menschlichen Daseins, die im Kontext der Identitätsproblematik eine zentrale Stellung einnimmt, soll dann in Teil 2 aufgenommen werden, in dem sie nun aus christlich-anthropologischer Sicht neu formuliert wird als Frage nach der Würde des Menschen im Alter. In Teil 3 folgen auf der Grundlage des Befundes der beiden vorangehenden Untersuchungsteile einige Überlegungen zum Umgang mit alten Menschen in einer humanwissenschaftlich und christlich fundierten Altenarbeitspraxis. In einem Anhang (Teil 4) dokumentiere ich schließlich den 'Fall' von Frau M. - als Beispiel für eine gefährdete Identität im Alter.

Item Type: Master's thesis
Date Deposited: 28 Feb 2003 13:55
Date: 1993
Faculties / Institutes: Theologische Fakultät > Diakoniewissenschaftliches Institut
Subjects: 200 Religion
Controlled Keywords: Alter
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative