Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Längsschnittliche Analysen zur Entwicklung der Zufriedenheit im höheren Lebensalter

Schilling, Oliver

English Title: Longitudinal Analyses on the Development of Satisfaction in Old Age

[img]
Preview
PDF, German
Download (3058Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Ausgehend von Befunden zur Lebenszufriedenheit im höheren Erwachsenenalter, die bei querschnittlichen Altersgruppenvergleichen keine Abnahme durchschnittlicher Zufriedenheiten bis weit ins hohe Alter hinein zeigen (sogenanntes "Wohlbefindensparadox" des höheren Lebensalters), wurde die Veränderung bzw. Stabilität von Zufriedenheitsurteilen über die hochaltrige Lebensphase längsschnittlich untersucht. Insbesondere wurde die folgenden möglichen Charakteristika der Entwicklung von Zufriedenheit im höheren Alter analysiert, durch die das Wohlbefindensparadox erklärt werden könnte: (1) Überlagerung negativer Alters- und Kohorteneffekte, (2) erhöhte Variabilität von Zufriedenheitsurteilen im höheren Lebensalter infolge häufiger Veränderungen in positiver und negativer Richtung, (3) lebenslang hohe oder (4) im höheren Alter erhöhte Stabilität von Zufriedenheitsurteilen. Zur Analyse dieser Fragestellungen wurden längsschnittliche Random-Effects-Regressionsmodelle und autoregressive Strukturgleichungsmodelle (sogenanntes Quasi-Markov Simplex) berechnet, als Datengrundlage dienten Zufriedenheitsratings des deutschen Sozioökonomischen Panels aus den jährlichen Befragungen 1984 bis 1999. Die Ergebnisse zeigen die Überlagerung eines negativen Alterseffekts mit einem negativen Effekt des Geburtsjahres bei den zum Ende des 20. Jahrhunderts Älteren, sowie eine insgesamt sehr hohe relative Stabilität (Tendenz zur intraindividuellen Aufrechterhaltung der relativen Ausprägung) der Zufriedenheitsurteile, unabhängig vom Alter der Befragungspersonen. Ein bei längsschnittlicher Betrachtung der Lebenszufriedenheit erkennbarer negativer Alterseffekt (Abnahme der Durchschnittswerte) im höheren Lebensalter stellt das Wohlbefindensparadox in Frage.

Translation of abstract (English)

Starting from evidence of no age-related decline in life satisfaction in old age, frequently coined as the “paradox” of subjective well being and typically derived from cross-sectional age-group comparisons, change in satisfaction judgements across late adulthood was analyzed longitudinally. In particular, the following hypotheses able to explain or differentiate the paradox have been examined: (1) Overlapping negative age and cohort effects, (2) increased variability of the elders' satisfaction judgements caused by frequent changes in positive and negative direction, (3) lifelong high stability of satisfaction judgements as well as (4) increased stability in old age. Longitudinal random effects models and autoregressive structural equation models (so-called Quasi-Markov simplex) were applied to analyze these effects. Annually repeated satisfaction ratings included in the German Socio-Economic Panel from 1984 to 1999 served as the empirical basis. Results support the assumption of an overlap of a negative age effect with a negative effect of year of birth, as well as high relative stability (i.e. tendency to maintain relative position) of satisfaction judgements, not related to respondents’ age. The negative age effect on older adults’ life satisfaction found longitudinally (decline in mean levels) challenges the paradox of subjective well being.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Wahl, Prof. Dr. Hans-Werner
Date of thesis defense: 30. March 2004
Date Deposited: 27. Apr 2004 12:47
Date: 2003
Faculties / Institutes: Service facilities > Netzwerk Alternsforschung
Subjects: 300 Social sciences
Controlled Keywords: Zufriedenheit, Wohlbefinden, Längsschnittuntersuchung, Strukturgleichungsmodell, Gerontologie, Sozioökonomisches Panel
Uncontrolled Keywords: Life Satisfaction , Well Being , Longitudinal Studies , Structural Equation Modeling , Aging
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative