Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Emissionshandel und Rechtsschutz : auch Planungssicherheit?

Pletsch, Michael W.

[img]
Preview
PDF, German
Download (373Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Verantwortliche Anlagenbetreiber haben für jede Tätigkeit im Sinne des TEHG einen Rechtsanspruch auf Zuteilung von Berechtigungen. Unter welchen Voraussetzungen? Welchen Rechtsschutz haben Unternehmen? Die Abhandlung analysiert die gesetzlichen Ermächtigungsgrundlagen behördlicher Entscheidungen über die Zuteilung von Berechtigungen zur Emission von Kohlendioxid ( C02 ) an Verantwortliche für Anlagen im Sinne des Anhangs 1 des TEHG. Ausgehend von dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts 7 C 26.04 vom 30.Juni 2005 zur Verfassungsmäßigkeit des TEHG unterzieht die Abhandlung die deutschen Gesetze des TEHG und des Zuteilungsgesetzes 2007 einer ordnungsrechtlichen Bewertung der Umsetzung der völkerrechtlichen und EU-rechtlichen Normen über die Schaffung des internationalen und insbesondere europäischen Emissionshandels. Sie setzt sich mit der Grundidee des Emissionshandels und seinen Marktchancen und Zukunftsperspektiven auseinander. Haben Unternehmen nicht nur Rechtsschutz, sondern auch Planungssicherheit? Können sie mit Emissionsrechten auf einem Weltmarkt mit stabilen Preisen der Berechtigungen handeln? Die tatsächlichen Umstände der Marktperspektiven im internationalen Emissionshandel müssen auch bei der Beurteilung von verfassungsrechtlichen Fragen Beachtung finden, ob die neuen Rechte und Pflichten des TEHG, des gesetzlichen Rahmens für den Emissionshandel in Deutschland, mit dem grundrechtlichen Eigentumsschutz von Betreibern von Anlagen vereinbar sind, die immissionsschutzrechtlich bereits vor dem Inkrafttreten des TEHG genehmigt worden waren.

Translation of abstract (English)

After the Kyoto Protocol entered into force, the study reviews the German Federal Administrative Court´s recent jurisdiction on the German national emission scheme. The study analyzes aspects of legal protection of companies operating under the International Emission Trading Scheme ( IETS ) ,based on the Kyoto Protocol and the European Union´s Emissions Trading Directive of 2003 establishing the EU ETS as well as on the national scheme established by the German Federal Law on Greenhouse Gas Emission Trading “ Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz” setting an absolute cap on emissions and allocating individual polluters (companies in the energy production and energy consuming industries e.g. ) a share in the form of certificates or permits(allowances) to emit a certain tonnage, of carbon dioxide,each year.If they emit more than their allowance they are fined. The study is also focussing on the emission trading´s basic philosophy and future market perspectives after Russia had ratified the Kyoto Protocol and is still developing the country´s strategy on its own huge potential of carbon dioxide emission rights ("hot air ")- market aspects that also should concern the High Courts´ considerations whether company owners´fundamental rights on property are affected by the new ET schemes or not.

Item Type: Book
Date Deposited: 26. Aug 2005 07:11
Date: 2005
Faculties / Institutes: Juristische Fakultät > Dekanat der Juristischen Fakultät
Subjects: 340 Law
Controlled Keywords: Klimaänderung, Klima / Umweltschutz, Kyoto-Protokoll, Europäische Union / Emissionshandelsrichtlinie, Deutschland / Treibhausgas-Emissionshandelsg
Uncontrolled Keywords: Emissionshandel , Zuteilung von C02-Emissionsrechten , Bundesverwaltungsgericht Urteil 7 C 26.04 , C02-Zertifikate Marktpreise , PlanungssicherheitUnited Nations Framework Convention on Climate Change , International Emissions Trading , national allowances , legal protection
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative