Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Der jüngste Zweig der Buchwissenschaft : Erfassung und Erschließung historischer Bucheinbände

Pabel, Angelika

In: AKMB-news, 5 (1999), Nr. 2. pp. 27-28.

[img]
Preview
PDF, German
Download (1230Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Der Artikel berichtet über die Erfassung und Erschließung historischer Bucheinbände. Einbandforschung ist eine relativ junge Hilfswissenschaft, die erst in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts begonnen wurde und nach einem Höhepunkt in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts durch den 2. Weltkrieg zum Erliegen kam. 1996 wurde in Leipzig der Arbeitskreis für die Erfassung und Erschließung Historischer Bucheinbände (AEB) gegründet, dessen Ziel u.a. die Erarbeitung einer einheitlichen Terminologie und eines EDV-Programmes zur Erfassung ist. Er gibt zudem in loser Folge die Zeitschrift Einband-Foschung heraus und organisiert jährliche Tagungen.

Item Type: Article
Journal or Publication Title: AKMB-news
Volume: 5
Number: 2
Date Deposited: 24 Feb 2006 07:23
Date: 1999
Page Range: pp. 27-28
Faculties / Institutes: Service facilities > Art History (special subject collection)
Subjects: 090 Manuscripts and rare books
Controlled Keywords: Bucheinband, Einbandkunde, Leipzig
Uncontrolled Keywords: Arbeitskreis für die Erfassung und Erschließung Historischer Bucheinbände in Leipzig
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative