Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Die Meuterei auf der Bounty - Über Revolution und einige der Mythen, die sich um sie ranken

Pohlmann, Markus

In: Artus, Ingrid and Trinczek, Rainer (Hrsgg.): Über Arbeit, Interessen und andere Dinge. Phänomene, Strukturen und Akteure im modernen Kapitalismus. Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2004, pp. 77-97

[img]
Preview
PDF, German
Download (1744Kb) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Ziel des Aufsatzes ist es, am Beispiel der Meuterei auf der Bounty einen kleinen Beitrag zur Soziologie der Revolutionen - im Sorokinschen Sinne - zu leisten. Das heißt, die "sehr seltsamen und romantischen" (Sorokin) Erscheinungen einer Revolution mit den Theorien und Mitteln eines Sozialforschers zu betrachten. Auch wenn der Fall nicht in allen Einzelheiten für die Dynamik großer Revolutionen stehen kann, ist er doch geeignet, einige kulturbedeutsame Mechanismen revolutionären Wandels auf den Punkt zu bringen. Um die idealtypischen Annahmen in diesem Entwurf einer "Soziologik" der Revolution zu belegen, werden als weitere Referenzen die Französische und die Badische Revolution herangezogen. Sie sind Paradebeispiele für einen endogenen revolutionären Wandel, dessen "Soziologiken" auch bei anderen als nur bei den sog. bürgerlichen Revolutionen beobachtet werden können. Die Ausführungen zeigen, dass Revolutionen in der Regel gerade nicht das sind, als was sie in der Neuzeit firmieren: schlagartige, radikale Umwälzungen im Bau von Gesellschaften. Fast scheint dies ein generelles Merkmal vieler Revolutionen zu sein: dass sie eine (gleichwohl zukunftsoffene) Evolution von Werthorizonten beschleunigen, ihre Energie aber in diesem Prozess samt ihren Akteuren gänzlich aufgezehrt und verbrannt wird. Revolutionen sind aus der hier entfalteten Perspektive selbst Produkt eines viel langsameren sozialen Wandels, den sie mit noch so revolutionärem Nachdruck nicht determinieren können.

Item Type: Book Section
Editors: Artus, Ingrid and Trinczek, Rainer
Title of Book: Über Arbeit, Interessen und andere Dinge. Phänomene, Strukturen und Akteure im modernen Kapitalismus.
Publisher: Rainer Hampp Verlag
Place of Publication: München und Mering
Date Deposited: 12. Sep 2008 09:27
Date: 2004
Page Range: pp. 77-97
Faculties / Institutes: The Faculty of Economics and Social Studies > Institute of Sociology
Subjects: 300 Social sciences
Controlled Keywords: Sorokin, Pitirim A., Revolution, Sozialer Wandel, Soziologische Theorie, Bürgerliche Revolution, Französische Revolution, Meuterei, Bounty <Sch
Uncontrolled Keywords: Badische Revolution
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative