Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Auf der Suche nach der zweiten Erde

Wambsganß, Joachim

[img] Video (QuickTime), German (niedrigauflösend)
Download (425b) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (hochauflösend)
Download (627b) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (niedrigauflösend)
Download (285b) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (hochauflösend)
Download (284b) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Studium Generale Wintersemester 2008/2009: Galileis erster Blick durchs Fernrohr und die Folgen heute, 09. Februar 2009 Prof. Joachim Wambsganß, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg Uns allen sind Venus, Mars und Jupiter wohlbekannt, Planeten, die wie die Erde um die Sonne kreisen. Da die Sterne quasi Geschwister der Sonne sind, stellen sich Menschen schon von alters her die Frage, ob es wohl auch Planeten um andere Sterne gibt. Im Jahre 1995 wurde zum erstenmal ein Planet um einen Nachbarstern gefunden. Diese Entdeckung machte weltweit Schlagzeilen. Inzwischen sind mehr als 300 solche „extrasolaren“ Planeten bekannt, mit teilweise ganz unerwarteten Eigenschaften: Viele der neu entdeckten Exo-Planeten befinden sich sehr nahe an ihrem Mutter-Stern und haben deshalb sehr kurze Umlaufszeiten und sehr heiße Oberflächen. Andere bewegen sich auf stark elliptischen Bahnen: Mal sind sie ganz nah am Stern, mal weit weg. Eines ist auf alle Fälle sicher: Unser Sonnensystem ist nicht einzigartig! Der Vortrag widmet sich zunächst den Fragen, was denn eigentlich ein Planet ist und wann und wie „unsere“ Planeten entdeckt wurden. Im Anschluss wird gezeigt, mit welchen Methoden die Astronomen heute nach extrasolaren Planeten suchen und warum es so schwierig ist, sie zu finden. Dabei werden auch Heidelberger Forschungsaktivitäten vorgestellt. Einige der neuen Exo-Planeten werden im Detail diskutiert. Schließlich werden weitergehende Themen angesprochen, wie etwa die, ob es eine „zweite Erde“ geben mag und ob auch woanders im Universum Leben möglich ist.

Item Type: Video
Date Deposited: 04. Mar 2009 07:34
Date: 2009
Size: Dauer: 60 Minuten
Faculties / Institutes: Service facilities > Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) > ZAH: Astronomisches Rechen-Institut
Subjects: 520 Astronomy and allied sciences
Controlled Keywords: Astronomie, Extrasolarer Planet
Collection: ?? c-5 ??
Additional Information: Auf den Media-Server aufgenommen im März 2009
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative