Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Individualreligiosität im religionspädagogischen Raum.Konfigurationen religiöser Biographien und institutionell verankerter Lehrkonzepte in deutschen Schulen.

Heidle, Alexandra

English Title: Studies of Individual Constellations of Christian Religiosity in a Pedagogical Context.

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Download (1193Kb) | Lizenz: Print on Demand

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the persistent URL or the URN below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Die akademische Disziplin Religionswissenschaft ist zurzeit von tief greifenden Veränderungen geprägt, die die Ausrichtung des Fachs entscheidend beeinflussen. Ursache dieser Transformationen sind methodisch-theoretische Entwicklungen, die neben den Disziplinen der Philosophie und der Sprachwissenschaften gerade die Sozialwissenschaften in den Fokus neuer religionswissenschaftlicher Forschungen bringen. Bereits in der Ethnologie intensiv diskutiert kommen in der Disziplin Religionswissenschaft verstärkt qualitative Forschungsmethoden zum Einsatz. Von zentraler Bedeutung ist neben dem so genannten „linguistic turn“ , der die Funktionen und Wirkungen von Sprache in den Mittelpunkt geisteswissen-schaftlicher Forschung stellt, deswegen auch die Fokussierung auf „Subjektivität“ und emische Zuschreibungsprozesse als zentrale Kategorien einer neuen religionswissenschaftlichen Positionierung. In neuesten religionswissenschaftlichen Ansätzen taucht daher in diesem Zusammenhang der Begriff der „Religionsdynamik“ auf, der einen religionswissenschaftlichen Ansatz fassen möchte, indem er vorrangig individuell ausgehandelte religiöse Zuschreibungs-prozesse implementieren möchte, die sich fern von institutionell verankerten Religionssystemen konstituieren, nicht aber durch einfache Individualisierungskonzepte erklärt werden können. Prof. Dr. Gregor Ahn und Dr. Gernot Meier vom Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg etwa sehen die vorrangige Aufgabe der Religionswissenschaft darin, öffentliche – kommunikative und diskursive – Aushandlungsprozesse über religiöse Vorstellungen und Zuschreibungsprozesse zu analysieren. Wie zu zeigen sein wird, lassen sich gerade jene Tendenzen paradigmatisch in vorliegendem Forschungsvorhaben und dem zugrunde liegenden Quellenmaterial nachzeichnen. Die Quellen, der Bildungsplan für das Fach Religionslehre sowie qualitative Interviews mit ausgewählten Religionslehrern als Korrelationspunkten unterschiedlicher religionsgeschichtlicher „Trends“ und Strömungen ihrer Zeit, zeigen sich als besonders gut geeignet, um derartige Zuschreibungsprozesse zu verdeutlichen. Es wird vorgestellt werden, was hinter den theoretischen Konstrukten namens „Religionsdynamik“ und dem im Forschungsfeld der Religionspädagogik angesiedelten Begriff der „Bildungsdebatte“, in dessen Umfeld mein Forschungsvorhaben angesiedelt wird, zu verstehen ist und inwieweit religionswissenschaftliche Konzepte korrelativ ihre Anwendung finden können.

Translation of abstract (English)

Studies of Individual Religiousness in a Pedagogical Context. The studies concentrated on group-specific and individual-religious forms in the segment of religious Pedagogy and helped to determine the limitations of the traditional notion of the term "religion" vers unexplored constellations of individual Christian religiosity.

Item Type: Dissertation
Supervisor: Ahn, Prof. Dr. Gregor
Date of thesis defense: 22 June 2009
Date Deposited: 25 Sep 2009 09:37
Date: 2009
Faculties / Institutes: Philosophische Fakultät > Institut für Religionswissenschaft
Subjects: 200 Religion
Controlled Keywords: Religiosität, Religionswissenschaft
Uncontrolled Keywords: Individualreligiosität, Religionspädagogik, Religionswissenschaft Heidelbergindividual religiousness, Religious Pedagogy, Religious Studies
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoLogo der Open-Archives-Initiative