1. Home
  2. Search
  3. Fulltext search
  4. Browse
  5. Recent Items rss
  6. Publish

Die Fremdheit des Alltäglichen in der Kunst

Danko, Dagmar

[img]
Preview
PDF, German
Download (71kB) | Terms of use

| Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Im Aufsatz behandelt die Autorin das Thema des Fremden in der zeitgenössischen Kunst. Das Hauptaugenmerk ist auf die Fremdheit des Alltäglichen gerichtet, das eine zentrale Rolle in der Kunst der Gegenwart spielt. Nach einigen einführenden Betrachtungen zum Ursprung und zur Bedeutung des Einzugs des Alltäglichen in die Kunst seit Duchamp, führt die Autorin an Beispielen aus dem Werk von Sophie Calle die These aus, dass zeitgenössische Kunst durch das ihr inhärente Fremde verstört. Dabei geht sie auf die Werkinterpretationen von Jean Baudrillard ein, der Sophie Calles Arbeiten in Zusammenhang mit seinen Thesen zur Verführung (durch das Andere, das Fremde, das Banale) stellt.

Document type: Article
Date: 2006
Version: Primary publication
Date Deposited: 30 Nov 2006 14:22
Faculties / Institutes: Research Project, Working Group > Individuals
DDC-classification: Arts
Controlled Subjects: Calle, Sophie, Fremdheit
Subject (classification): Aesthetics, Art History