Directly to content
  1. Publishing |
  2. Search |
  3. Browse |
  4. Recent items rss |
  5. Open Access |
  6. Jur. Issues |
  7. DeutschClear Cookie - decide language by browser settings

Kosmischer Staubsammler - Weltraumsonde Cassini meldet Erfolge nach Heidelberg

Trieloff, Mario ; Srama, Ralf

[img] Video (Windows Media), German (niedrigauflösend)
Download (195B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (niedrigauflösend)
Download (571B) | Terms of use

[img] Video (Windows Media), German (hochauflösend)
Download (195B) | Terms of use

[img] Video (QuickTime), German (hochauflösend)
Download (386B) | Terms of use

Citation of documents: Please do not cite the URL that is displayed in your browser location input, instead use the DOI, URN or the persistent URL below, as we can guarantee their long-time accessibility.

Abstract

Die europäisch-amerikanische Raummission Cassini-Huygens startete im Oktober 1997. Ein Ziel, die Erforschung des Gasplaneten Saturn und seiner Monde. Mit an Bord sind zwölf wissenschaftliche Instrumente. Darunter der Cosmic Dust Analyser, kurz CDA. Ein Staubdetektor, an dessen Konstruktion auch das Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg, sowie die Universität Heidelberg beteiligt waren. Bis heute sendet Cassini Daten zur Erde - und die liefern der Wissenschaft neue Erkenntnisse zur Zusammensetzung von Weltraumstaub - selbst von außerhalb unseres Sonnensystems.

Item Type: Video
Date Deposited: 17 Jun 2016 08:41
Date: 2 June 2016
Size: 5 Minuten 30 Sekunden
Faculties / Institutes: Fakultät für Chemie und Geowissenschaften > Institut für Geowissenschaften
Subjects: 520 Astronomy and allied sciences
530 Physics
550 Earth sciences
About | FAQ | Contact | Imprint |
OA-LogoDINI certificate 2013Logo der Open-Archives-Initiative